04:19 22 April 2019
SNA Radio
    OSZE-Vertreter in Donbass (Archivbild)

    OSZE weist Kiews Vorwürfe zurück: Keine russischen Soldaten im Donbass

    © Sputnik / Sergej Awerin
    Politik
    Zum Kurzlink
    751938

    Die OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine (SMM) hat die Vorwürfe des ukrainischen Botschafters bei den Vereinten Nationen über die angebliche Präsenz russischer Soldaten in der umkämpften ukrainischen Region Donbass als falsch zurückgewiesen.

    Der ukrainische UN-Botschafter Wladimir Jeltschenko erklärte bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrates, dass sich russische Soldaten und Waffen im Donbass befinden würden. Dies widerspreche dem Wunsch Russlands, die Situation im Osten der Ukraine zu regeln, kritisierte Jeltschenko.

    Laut dem Chef der OSZE-Mission in der Ukraine, Ertugrul Apakan, lassen die konkreten in den Berichten der Mission enthaltenen Fakten kaum von einer Präsenz russischer Truppen im Donbass sprechen. 

    „Ich muss sagen, damit keine Missverständnisse entstehen, dass in diesen Berichten keine Erwähnung über die Militärs zu finden ist“, sagte Apakan. 

    Es habe Informationen gegeben, wonach jemand Personen in Militäruniform gesehen hat, die beteuert haben sollen, aus Russland und anderen Ländern zu kommen und Söldner zu sein. Jemand habe auch ein Transportgerät mit russischen Flaggen gesehen. Jedoch sei nicht bekannt, welcher Herkunft es sei, so der SMM-Chef. 

    Im Osten der Ukraine schwelt seit mehr als vier Jahren ein militärischer Konflikt, der laut UN-Angaben bereits mehr als 10.000 Menschen das Leben gekostet hat. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den Staatsstreich in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Deutschland und Frankreich sind neben Russland und der Ukraine Mitglieder des so genannten Normandie-Quartetts, das sich seit 2014 um die Beilegung des Konfliktes bemüht. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fakten, Vorwürfe, Präsenz, Konflikt, Soldaten, Söldner, Special Monitoring Mission (SMM), OSZE, Ertugrul Apakan, Russland, Ukraine