15:18 16 Februar 2019
SNA Radio
    Flaggen Chinas und der USA

    Angst vor Pekings Technologien: China weist „heuchlerischen“ US-Vorwurf zurück

    © AP Photo / Andy Wong
    Politik
    Zum Kurzlink
    121123

    Peking ist besorgt über die jüngsten Warnungen des US-Außenministers Mike Pompeo vor einem zunehmenden Einfluss Chinas in Ostmitteleuropa. Das erklärte die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums Hua Chunying am Mittwoch vor Journalisten.

    Pompeo hat kürzlich bei seinem Besuch in Budapest den osteuropäischen Staaten, die mit dem chinesischen Unternehmen Huawei zusammenarbeiten, mit Konsequenzen gedroht. Der Einsatz von Technologien des Netzwerkausrüsters könnte sich negativ auf die Kooperation mit Washington auswirken, so der Minister. 

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA vs. Huawei: Absteigende gegen aufsteigende Weltmacht<<<

    Diese Äußerungen seien besorgniserregend, kommentierte Chunying in einer Pressekonferenz. Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten habe China keine Neigung dazu, die politischen Sachverhalte in anderen Ländern zu beeinflussen. Die Verhaltensweise der Trump-Regierung sei „extrem heuchlerisch, unfair und unmoralisch”.

    Das Ziel Washingtons in Bezug auf China bestehe darin, Druck auf die legitimen Interessen chinesischer Unternehmen auszuüben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Trotz US-Warnung: Huawei darf deutsches 5G-Netz ausrüsten<<<

    Wie Chunying abschließend hinzufügte, hofft Peking, dass alle Seiten die Grundsätze des freien Wettbewerbs respektieren und die Nichtdiskriminierung im Marktumfeld befürworten mögen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einfluss, Technologien, Huawei, Mike Pompeo, Ungarn, USA, China