07:45 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Eine Militärpatrouille in Brüssel (Archivbild)

    Chef-Aufklärer Belgiens der Spionage zugunsten Russlands verdächtigt

    © AP Photo / Virginia Mayo
    Politik
    Zum Kurzlink
    9546
    Abonnieren

    Der Chef des belgischen Gegenaufklärungsdienstes, Clement Vandenborre, ist zeitweilig vom Dienst suspendiert worden. Grund sind angeblich zahlreiche „mit Vertraulichkeit verbundene Vorfälle“ sowie Spionageverdacht zugunsten Russlands. Darüber schreibt die russische Zeitung "Izwestija" unter Berufung auf einen Beitrag in „De Morgen“.

    In der Tat könnte dieser Skandal eine Folge des Machtkampfes und der Konkurrenz zwischen den Mitarbeitern von zwei Abteilungen des belgischen Nachrichten- und Sicherheitsdienstes ADIV sein – des Gegenaufklärungsdienstes, wo Zivilisten arbeiten, und des Aufklärungsdienstes, wo Militärs tätig sind. 

    Vandenborre hat laut der Zeitung keinen Zugang zu geheimen Dokumenten. Er ist derzeit in Freiheit, wird jedoch beobachtet, solange die internen Ermittlungen nicht abgeschlossen sind. Der Hauptspäher des Königreichs weist alle Anschuldigungen strikt zurück. 

    Der Öffentlichkeit sei derzeit nur ein einziger Anschuldigungspunkt bekannt: Vandenborre soll einige Geheimpapiere in einem einfachen Schröder vernichtet haben, ohne sich dabei an das Protokoll gehalten zu haben. Details zur angeblichen Spionage zugunsten Russlands werden nicht vorgelegt. Dieses Thema wird neben anderen Verdachtsmomenten erwähnt. 

    Vandenborre arbeitet für die Gegenaufklärung Belgiens seit mehr als 40 Jahren. Die Anschuldigungen gegen ihn könnten laut dem Autor des Beitrags auf Bestreben jüngerer Mitarbeiter zum beruflichen Vorankommen zurückgeführt werden. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Informant „gewisser“ Geheimdienste? Chef für KGB-Antiterror über den in Berlin ermordeten Georgier
    „Beihilfe zu Kriegsverbrechen”: Strafanzeige gegen deutsche Firmen in Den Haag gestellt – Medien
    Menschliches Gewebe verrottet nach nur einem Biss – neue Spinnenart entdeckt - Foto
    Tags:
    Skandal, Aufklärung, Vorwürfe, Spionage, Nachrichten- und Sicherheitsdienst ADIV, Clement Vandenborre, Russland, Belgien