Widgets Magazine
02:29 23 Juli 2019
SNA Radio
    Österreichs Kanzler Sebastian Kurz

    Ivanka Trump lädt Kurz zum Private-Dinner in Washington ein

    © AP Photo / Franck Robichon/Pool Photo
    Politik
    Zum Kurzlink
    845

    Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz wird nächste Woche zu einer Besuchsreihe in Washington erwartet, wie der amerikanischer Botschafter Trevor Traina am Freitag vor Journalisten in Wien erklärte.

    Geplant seien Zusammenkünfte mit US-Präsident Donald Trump, Außenminister Mike Pompeo, dem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton sowie Trumps Tochter Ivanka und deren Ehemann Jared Kushner.

    „Wir haben (einen Besuch) organisiert, der in Zeiten wie diesen so nahe es geht an einen Staatsbesuch in den USA heranreicht“, zitiert die Tiroler Tageszeitung Traina.

    Am kommenden Dienstagabend soll Kurz in Washington DC eintreffen. Am selben Tag wird er zum Dinner mit Pompeo erwartet. Dann soll am Mittwochnachmittag ein 15- bis 20-minütiges Vier-Augen-Gespräch von Trump und Kurz im Oval Office stattfinden. Für den Abend ist ein Privatdinner mit der Präsidententochter geplant.

    Traina bemerkte mit Blick auf den Terminplan des Bundeskanzlers gegenüber den Medien ironisch: „Wir hoffen auf einen langweiligen Tag“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: ARD-Doku macht Adresse von Kanzler Kurz ausfindig<<<

    Kurz ist derweil auf einer mehrtägigen Asienreise, von der er am Sonntag zurückkehren wird. Gestern traf er sich mit Japans Premierminister, Shinzo Abe, in Tokio. Die beiden bekräftigten dabei die Bereitschaft zum weiteren Ausbau der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.

    Zuvor hatte Ivanka Trump in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung verlautbart „großen Respekt vor Bundeskanzlerin Merkel und ihrer Führungsrolle auf der Weltbühne“ zu haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kurz nennt Voraussetzung für Verschiebung des Brexit<<<

    Tags:
    Reise, Besuch, Mike Pompeo, Ivanka Trump, Donald Trump, Sebastian Kurz, Österreich, USA