18:07 11 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    303564
    Abonnieren

    Bei ihren andauernden Protesten gegen Staatschef Jovenel Moïse haben Regierungsgegner in Haiti eine amerikanische Flagge verbrannt und Russland um Hilfe gebeten.

    Die Massenproteste in dem Karibikstaat dauern seit mehr als einer Woche an. Die Demonstranten werfen der Regierung Veruntreuung vor und fordern einen Rücktritt von Präsident Moïse.

    Am Freitag hat eine Demonstrantengruppe im Zentrum der Hauptstadt Port-au-Prince eine amerikanische Flagge verbrannt.

    „Wir lassen uns von den Amerikanern vollständig scheiden: Wir haben genug von der US-Besatzung, wir können nicht mehr“, zitiert die Agentur AFP einen der Demonstranten namens Bronson.

    „Wir fordern Russland, Venezuela und das große China auf, ihre Aufmerksamkeit auf das Elend zu richten, das wir hier erleiden“, forderte der Mann.

    Nach der Verbrennung der Flagge riefen die Demonstranten „Raus mit den Amerikanern, lang lebe Putin“. Anschließend kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Der AFP-Reporter will mehrere Detonationen wahrgenommen haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Lawrow zu Nord Stream 2 – Abschluss könnte „sehr zeitnah geschehen”
    Gazprom-Partner Uniper hält Scheitern von Nord Stream 2 für möglich
    Haltung Deutschlands zu Nord Stream 2 trotz drohender US-Sanktionen unverändert
    Tags:
    Haiti, Karibik, USA, Russland