Widgets Magazine
19:12 17 August 2019
SNA Radio
    US-Armee während der Übungen (Archiv)

    Kampfansage an russische Distel: US-Armee geht gegen nervige Pflanze vor

    CC BY 2.0 / The U.S. Army / The U.S. Army korea
    Politik
    Zum Kurzlink
    4728

    Ein in der US-amerikanischen Stadt Seattle im Bundesstaat Washington stationiertes Pionierkorps der US-Armee sucht nach einem Auftragnehmer, der Unkraut in den örtlichen Übungsgeländen und an den Manöverorten bekämpfen soll. Der entsprechende Antrag wurde Anfang Februar auf der offiziellen Website des Staatsankaufs der USA veröffentlicht.

    Unter den Unkräutern, die dem US-amerikanischen Militär Unannehmlichkeiten bereiten, seien die Mariendistel und Ruthenisches Salzkraut (Kali tragus), auch russisches Salzkraut genannt, zu finden, das im 19. Jahrhundert mit einer Flachspartie aus Russland in die USA geschafft worden sein soll.

    Die Pflanze soll sich in den Trockengebieten der USA aktiv fortpflanzen. Wenn sie verdorrt, nimmt sie Kugelform an und wird durch den Wind über große Entfernungen geweht. Die Distel ist vor allem deswegen gefährlich, weil sie entflammbar ist, sich in Siedlungen ansammelt und zu Naturbränden führen kann.

    Laut den Bedingungen der Ausschreibung soll das Unternehmen, das diese gewinnt, fast tausend Hektar Land nahe dem vereinigten Stützpunkt der Luftstreitkräfte und der US-Armee (Fort Lewis) im US-Bundestaat Washington von dem Unkraut befreien.

    >> Andere Sputnik-Artikel: US Army übt an Kopien russischer Waffen: „Kriegsvorbereitung gegen Russland“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Distel, US-Armee, USA