17:00 06 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Soldaten in Syrien (Archiv)

    Assads Beraterin: USA wollen mit allen Mitteln Syrien zerstören

    © Foto : U.S. Army/Staff Sgt. Timothy R. Koster
    Politik
    Zum Kurzlink
    1214
    Abonnieren

    Die USA setzen alles daran, Syrien zu zerstören und dessen Infrastruktur zu untergraben. Darüber sprach die politische Medienberaterin in der Administration des syrischen Präsidenten, Bouthaina Shaaban, am Dienstag in einer Plenarsitzung der Nahost-Konferenz des Diskussionsklubs „Waldai“.

    „Die Amerikaner streben auf jede Weise danach, unser Land zu zerstören und dessen Infrastruktur zu untergraben. Jetzt ist es zweifellos völlig klar, dass der Terrorismus keine Naturkatastrophe, sondern ein geplanter Terrorismus ist, der von gewissen Staaten unterstützt wird“, sagte Shaaban.

    Die Beraterin verwies darauf, dass die USA wiederholt Stellungen der syrischen Regierungsarmee unter Beschuss genommen und damit die Terroristen in Syrien unterstützt haben.

    „Es gibt zahlreiche Beispiele dafür, dass die Amerikaner wiederholt  Stellungen der syrischen nationalen Armee beschossen haben. Unter diesen Bedingungen verhängen westliche Länder immer neue Sanktionen gegen die Arabische Republik Syrien, die weder etwas mit UN-Beschlüssen noch mit dem Völkerrecht zu tun haben. Auf diese Weise unterstützen die USA den Terrorismus in Syrien und wollen keinen Dialog mit der syrischen Regierung führen. Zugleich sind sie immer dazu bereit, Anführer von Terrororganisationen bei sich zu empfangen", sagte Shaaban.

    Zum Thema:

    USA wollen eigene Truppen in Syrien durch Soldaten der Nato-Partner ersetzen
    Rouhani: USA setzen Unterstützung der Terroristen im Irak und Syrien fort
    USA verstärken Militärpräsenz in Syrien – Anadolu
    USA verlangsamen Truppenabzug aus Syrien
    Tags:
    Terrorismus, Sitzung, Valdai-Diskussionsclub, Bouthaina Shaaban, USA, Syrien