23:13 20 November 2019
SNA Radio
    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko (l.) mit US-Vizepräsident Mike Pence auf der 55. Münchner Sicherheitskonferenz

    Sacharowa: „Wer lügt von den beiden: Poroschenko oder Pence?“

    © AFP 2019 / THOMAS KIENZLE
    Politik
    Zum Kurzlink
    282862
    Abonnieren

    Das Außenministerium in Moskau weist Informationen über eine angebliche Absage sämtlicher Termine mit den USA als falsch zurück. Außenamtssprecherin Maria Sacharowa wirft dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko Lüge vor.

    Poroschenko hatte mitgeteilt, dass die USA wegen des Kertsch-Konflikts sämtliche Treffen mit Russland gestrichen hätten. Darüber habe ihn US-Vizepräsident Mike Pence auf der Münchner Sicherheitskonferenz persönlich informiert, beteuerte Poroschenko, der bei der Präsidentenwahl im März um seine Wiederwahl bangen muss, am Dienstag im ukrainischen Fernsehen.

    Laut der russischen Außenamtssprecherin Maria Sacharowa stimmt das so nicht: „Es waren keine Treffen geplant, angefragt oder bestätigt, weder mit einer amerikanischen Delegation noch mit einzelnen amerikanischen Vertretern“, sagte sie. Und weiter:

    „Und da stellt sich die Frage: Wer lügt? Lügt Poroschenko, wenn er sagt, dass Pence ihm das mitgeteilt hat? Oder hat Pence Poroschenko angelogen?“

    Die russische Küstenwache hatte Ende November drei ukrainische Schiffe gestoppt und die 20-köpfige Besatzung, darunter mindestens zwei Geheimdienstler, festgesetzt. Die Schiffe, die Waffen an Bord hatten, wurden 50 Kilometer abseits der gewöhnlichen Durchfahrtsroute der Krim-Brücke und nur 20 Kilometer von der russischen Küste entfernt gestoppt.

    US-Admiral ruft zu „Offensive“ gegen Russland auf >>

    Nach Darstellung der russischen Seite hatten die Ukrainer die Durchfahrt nicht vorschriftsgemäß im Voraus angemeldet und dann noch gefährlich manövriert und die Befehle des Grenzschutzes ignoriert. Die ukrainische Regierung bestritt das und warf Russland „Aggression“ vor. Als Reaktion ließ der ukrainische Staatschef Poroschenko sogar vorübergehend das Kriegsrecht verhängen. Seine Gegner sahen darin den Wunsch, in der Wählergunst zu punkten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Was steckt hinter Kritik der Ukraine und Polens? – OMV-Chef erklärt
    Ukraine: Präsidentenkandidat verwechselt Nazi-Parteiprogramm mit seinem eigenen
    Tags:
    Maria Sacharowa, Michael Pence, Petro Poroschenko, Russland, USA, Ukraine