21:47 21 November 2019
SNA Radio
    Pilot eines US-Aufklärungsflugzeugs des Typs U-2 während des Fluges in der Stratosphäre (Archivbild)

    Trumps Weltraum-Armee „Space Force“: Schutz der USA vor Russland und Aliens?

    © Foto: U.S. Air Force / Lt. Col. Ross Franquemont
    Politik
    Zum Kurzlink
    Von
    10350
    Abonnieren

    Der Präsident der USA will hoch hinaus: Am Dienstag gründet er nun seine lang angekündigte „Space Force“, also seine US-Weltraumstreitkräfte. Donald Trump unterzeichnet eine entsprechende Direktive, meldet „CNN“. „Ein wichtiger Schritt für unsere Nationale Sicherheit“, sagt er. Ob der US-Kongress das Vorhaben absegnet, ist noch nicht sicher.

    US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag laut internationalen Medienberichten eine neue Direktive verabschiedet, um die „lang erwarteten Pläne seiner Regierung für die Errichtung einer Weltraumtruppe“ zu realisieren. Das berichtet der US-Nachrichtensender „CNN“.

    „Mit der heutigen Aktion werden wir dafür sorgen, dass unsere Mitarbeiter sicher sind, unsere Interessen geschützt werden und unsere Macht nach wie vor unübertroffen ist“, sagte Trump während der Unterzeichnungszeremonie. „Die Space Force ist ein sehr wichtiger Teil meiner Administration“, fügte er hinzu. Er begründete die Schaffung einer solchen Weltraumeinheit mit dem Schutz der „Nationalen Sicherheit“ der USA.

    Das offiziell „Space Policy Directive-4“ genannte Dokument soll zur Richtlinie der neuen US- Raumfahrtpolitik werden, bestätigte am Dienstag General David Goldfein, Stabschef der Luftwaffe. Die Weltraumrichtlinie des Präsidenten erlaube, „die Weltraumtruppe innerhalb der Luftwaffenabteilung einzurichten.“ Die US-Luftwaffe, also die US Air Force, sei administrativ zuständig für Trumps neuen Weltraum-Streitkräfte.

    Interims-Verteidigungsminister Patrick Shanahan, der General James Mattis ab Weihnachten 2018 als Nachfolger ablöste, sagte bereits zu einem früheren Zeitpunkt, das geplante Weltraum-Projekt würde weniger als fünf Milliarden US-Dollar kosten. Neueste Schätzungen der Air Force gehen von 13 Milliarden Dollar Kosten aus.

    Verteidigungsbeamte teilten CNN mit, dass die Trump-Regierung dem Kongress einen Gesetzesvorschlag unterbreiten werde, der „die nötige Autorität und die erforderlichen Mittel für die Einrichtung des neuen Militärdienstes“ einfordere.

    „In Anbetracht der Tatsache, dass die Demokraten das Haus kontrollieren, ist die Unterstützung des Kongresses für die Initiative nicht garantiert“, so der US-Newssender. Trump sagte am Dienstag allerdings, dass er Unterstützung vom Kongress für den Plan erwarte.

    Die „ARD Tagesschau“ berichtete ergänzend am Mittwochmorgen:

    „Die Weltraumarmee soll unter anderem Aufgaben bündeln, die das US-Militär bereits jetzt übernimmt: Satelliten werden zur Ortung genutzt und Sensoren im Weltall gehören zu Raketenabwehrsystemen.“ Die Weltraumeinheit solle sich in Zukunft sowohl um Angriff und Verteidigung aus dem Weltraum kümmern. Weitere Details und inhaltliche Vorgänge seien dazu bisher noch nicht bekannt.

    „Im Repräsentantenhaus haben die oppositionellen Demokraten die Mehrheit. Sie können das Gesetz blockieren. Die US-Regierung hatte ihre Pläne zur Weltraumarmee bereits im vergangenen Jahr vorgestellt. Befürworter sehen in der Weltraumarmee einen effizienten Schritt, das Weltall besser für militärische Zwecke zu nutzen – vor allem in Konkurrenz mit China und Russland. Kritiker halten die Pläne für überflüssig und zu teuer.“

    Das Projekt erinnere an das frühere „Star Wars“-Programm unter dem damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, kommentierte das Magazin „Der Spiegel“. Die neue Space Force werde demnach neben Air Force, Armee, Küstenwache, Marinekorps und Marine zum sechsten Teil der Streitkräfte erhoben, verbleibe aber zunächst administrativ innerhalb der Luftwaffe (Air Force). Trumps neue Weltraumstreitkräfte sollen „eng mit dem Geheimdienst zusammenarbeiten“, so das Hamburger Magazin.

    Spötter im Netz fragten bereits ironisch, ob Trumps Weltraum-Armee die USA auch vor Aliens beschützen könne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militär, Weltraumtruppen, Star Wars, Dollar, US-Regierung, Pentagon, Patrick Shanahan, James Mattis, Donald Trump, USA