22:30 21 April 2019
SNA Radio
    Riga

    Darum ist Lettland Spitzenreiter bei Bevölkerungsabnahme: EU-Abgeordneter klärt auf

    © Sputnik / Sergej Melkonow
    Politik
    Zum Kurzlink
    161971

    Der EU-Parlamentsabgeordnete aus Lettland Miroslaw Mitrofanow hat in einem Gespräch mit Sputnik offengelegt, warum die Bevölkerung in dem baltischen Staat so erheblich zurückgeht.

    Was die Zahl der auswandernden Einwohner betrifft, führt Lettland laut Angaben der internationalen statistischen Datenbank „Worldometers“ weltweit: Im Jahr 2018 ging die Bevölkerung des Landes um 0,98 Prozent zurück.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lettland: Massenschlägereien zwischen russischen und lettischen Schülern gemeldet<<<

    Mitrofanow sagte, er habe in den späten 90ern Abgeordnete der rechten lettischen Parteien gefragt, ob sie erkannten, dass die Zerstörung der aus der Sowjetzeit stammenden Industrie zur Auswanderung der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter führe.

    „Ich erhielt eine entmutigende Antwort auf diese Frage: ‚Wir haben die Mengen ihrer sowjetischen Migranten satt, wir wollen in einem kleinen, grünen Land leben. Wie in Island, wo es keine Fremden gibt und jeder die gleiche Sprache spricht, wo es keine Betriebswerke und schrecklichen Wohngebiete mit sowjetischen Hochhäusern gibt“, zitierte er seine damaligen Gesprächspartner.

    Mitrofanow fügte hinzu, dass nach 20 Jahren seit diesen Gesprächen Lettland tatsächlich in Bereichen Bevölkerungszahl und Kultur näher an Island gekommen sei. Demnach verwirklichen sich allmählich die „irrationalen, aber leidenschaftlichen Träume lettischer Intellektueller“.

    „Ein Traum, egal wie irrational er auch sein mag, hat immer Vorrang vor langweiligen wirtschaftlichen und rationalen Erwägungen. Übrigens wurde der ‚isländische Traum Lettlands‘ vom Spitzenkandidaten für die lettische Präsidentschaft, Egils Levits, geäußert. Er sagte unverblümt, dass Lettland zu Island werden sollte: eine starke nationale Identität und nur 350.000 Menschen“, erklärte Mitrofanow weiter.

    Die einfache lettische Bevölkerung sterbe, wandere nach und nach aus und verwirkliche dadurch den Traum ihrer Chefs, so Mitrofanow.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: PresseUNfreiheit in Ukraine und Lettland: Riga und Kiew verbieten russische Sender<<<

    Kiew, Ukraine (Archivbild)
    © Sputnik / Michail Woskresenkij
    Er glaube allerdings, dass sich die Situation noch ändern könne, aber nur wenn die politische Elite ein neues Zukunftsbild schaffen würde. Das wäre ein Traum von einem bunten multinationalen, offenen Land, in das Menschen gerne einwandern würden und wo die Bürger alle hart arbeitenden, anständigen Siedler unabhängig von ihrer Muttersprache oder Herkunft willkommen heißen würden.

    „Dem Traum von Island sollte man nicht mit Moralisierung und wirtschaftlichen Argumenten entgegengetreten, sondern mit einem anderen schönen irrationalen Traum. Zum Beispiel von einem neuen baltischen Luxemburg “, so Mitrofanow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Umfrage enthüllt Beliebtheitsgrad Poroschenkos in Bevölkerung
    Bevölkerungsexplosion: 12,3 Milliarden bis 2100. Und wie steht‘s um Deutschland?
    Bevölkerung Chinas schrumpft wieder – Wissenschaftler
    Tags:
    Traum, Bevölkerung, Bevölkerungsrückgang, Miroslaw Mitrofanow, Baltikum, Island, Lettland