19:45 30 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    167125
    Abonnieren

    Die Ukraine will einen Weltraumbahnhof am Schwarzen Meer bauen, um Satelliten in eine Erdumlaufbahn zu bringen. Das geht aus einem Video des ukrainischen Konstruktionsbüros „Juschnoje“ hervor.

    Als Trägerrakete soll die in der Sowjetunion entwickelte „Zyklon-1M“ dienen. Ihre Flugroute wird westlich der Halbinsel Krim und über der Türkei liegen. Die erste Stufe und das Kopfstück werden dabei ins Mittelmeer fallen, hieß es.

    Die technische Möglichkeit zum Bau einer Startanlage im Gebiet Cherson sei bereits bestätigt worden. Nun werden organisatorische Fragen besprochen.

    Zuvor wurde berichtet, dass die Ukraine ebenfalls im Gebiet Cherson den Bau eines schwimmenden Weltraumbahnhofes plant.

    Das ist nicht der erste Versuch Kiews, eine eigene Startanlage für Weltraumraketen zu schaffen. 2003 unterzeichneten die Ukraine und Brasilien einen Vertrag über die langjährige Nutzung des Weltraumbahnhofes Alcântara, doch 2015 kündigte die ukrainische Staatsführung dieses Abkommen.

    Im vorigen Jahr berichteten australische Medien über das Angebot der Ukraine, einen Weltraumbahnhof in Australien zu bauen. Doch das Schicksal dieses Projekts ist derzeit unbekannt.

    2018 kündigte die Ukraine an, ein Komitee aus High-Tech-Unternehmen zu bilden, das sich mit dem Projekt der Entwicklung einer Mond-Basis beschäftigen sollte.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Viele machen es durch und wissen es gar nicht“: Corona-„Überlebende“ aus Freiburg im Gespräch
    Angela Merkel ruft bei Feuerwehr an – die legt einfach auf
    Das muss ein Fake sein – dachte NATO bei den U-Booten aus der UdSSR
    Tags:
    Bau, Weltraumbahnhof, Weltraum, Weltraumrakete "Zyklon", Schwarzes Meer, Ukraine