Widgets Magazine
20:11 22 September 2019
SNA Radio
    Peking, China (Symbolbild)

    Expertenmeinung: China bereit zum Kalten Krieg mit USA im technologischen Bereich

    © AP Photo / Alexander F. Yuan
    Politik
    Zum Kurzlink
    7913
    Abonnieren

    Das technologische Potenzial Chinas wird es laut den chinesischen Experten ermöglichen, einen würdigen Widerstand zu leisten und die Führungsrolle des Landes zu behaupten, sollte es zu einem Kalten Krieg mit den USA auf dem Gebiet der Technologien kommen. Darüber schreibt die chinesische Zeitung „Global Times“ am Mittwoch.

    „Selbst wenn ein Kalter Krieg zwischen China und den USA im technologischen Bereich ausbrechen sollte, wird China besser vorbereitet sein als die USA“, zitiert das Blatt den Geschäftsführer der Nachrichtenseite der Telekommunikationsbranche cctime.com, Xiang Ligang. Ihm zufolge verfügt China über weltweit führende Industriecluster. „90 Prozent der Smartphones der Welt werden in China hergestellt, da es ein umfassendes Potenzial dafür besitzt, was es in anderen Ländern nicht gibt.“

    Xiang Ligang vertritt die Ansicht, dass China im Bereich der fünften Mobilfunkgeneration (5G) sowie der künstlichen Intelligenz (KI) weltweit auf dem ersten Platz stehen werde. Er hat unter anderem auf den Beitrag hingewiesen, den die chinesische Firma Huawei zur Entwicklung dieser Branche leistet. Das Unternehmen sei „ein Entwickler von fortschrittlichen Chips für die Smartphones“ und „wird [die amerikanische Firma] Apple im technologischen Bereich früher oder später schlagen“.

    Der Vorsitzende der World Green Design Organization (WGDO), Shi Dinghuan, sagte wiederum folgendes: „Je stärker der Druck von außen auf China ist, desto stärker ist sein Wunsch, das innere Innovationspotenzial und die Unabhängigkeit in diesem Bereich zu entwickeln.“

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Russland bricht Rekord im Handel mit China

    Die Zuversicht der chinesischen Beobachter beruhe auf den steigenden Ausgaben des Landes für die Technologieentwicklung und die wissenschaftliche Forschung.

    Dabei stellen die Experten fest, dass die Eskalation der technologischen Konfrontation zwischen den beiden Ländern negative Auswirkungen für beide Seiten haben werde.

    „Trotz der Prognosen, laut denen der Kalte Krieg China und die USA dazu zwingen könnte, eigene, isolierte technologische Ökosysteme aufzubauen (…), sind beide Länder in einigen Bereichen zu eng miteinander verbunden, um eine Zusammenarbeit völlig auszuschließen“, so Shi Dinghuan.  Die Zusammenarbeit der Volksrepublik China und der USA umfasse einen recht weiten Bereich, darunter das Gebiet der Wissenschaft und der Grundlagenforschung.

    „Niemand wird gewinnen, wenn die Vereinigten Staaten und China voreinander die Türen schließen. Sollte dies geschehen, werden beide Seiten hohe Verluste machen“, resümierte Xiang Ligang.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Handelsstreit zwischen USA und China: Trump verschiebt Frist für neue Zölle

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Technologie, Kalter Krieg, USA, China