14:35 19 April 2019
SNA Radio
    Nordkoreanischer Machthaber Kim Jong-un bei Gipfel in Hanoi

    Gipfel in Hanoi: Kim bestätigt Bereitschaft zu Denuklearisierung der Korea-Halbinsel

    © REUTERS / Leah Millis
    Politik
    Zum Kurzlink
    1299

    Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un hat bei dem Gipfeltreffen mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump in Hanoi erneut seine Bereitschaft zur Denuklearisierung der Korea-Halbinsel bekräftigt.

    „Wäre ich dazu nicht bereit, hätte ich mich hier nicht eingefunden“, sagte er in Beantwortung der entsprechenden Frage eines US-Journalisten.

    Nordkoreas Staatschef Kim Jong-Un
    © REUTERS / Athit Perawongmetha
    Dann lächelte Kim Jong-un. Seinerseits sagte Trump: „Dies ist wohl die beste Antwort, die Sie jemals gehört haben.“

    In Beantwortung einer weiteren Journalistenfrage, ob Kim Jong-un bereit sei, konkrete Schritte dafür (für die Denuklearisierung – Anm. d. Red.) zu unternehmen, sagte Kim: „Das ist gerade das, was wir jetzt besprechen.“

    Was die Eröffnung eines US-Koordinationsbüros in Pjöngjang anbelangt, sagte Kim Jong-un, er begrüße das. US-Präsident Trump bezeichnete diese Idee als „nicht schlecht“.  

    Obwohl die Frage in Bezug auf die Eröffnung eines US-Koordinationsbüros in Pjöngjang an den nordkoreanischen Machthaber gerichtet war, beantwortete sie Trump als Erster. Dabei betonte der US-Präsident, er wolle selbst eine Antwort auf diese Frage hören und er schätze diese Idee als „nicht schlecht“ ein.

    Der zweite Kim-Trump-Gipfel findet vom 27. bis 28. Februar in Hanoi statt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Denuklearisierung, Bereitschaft, Kim Jong-un, Donald Trump, Korea-Halbinsel, Vietnam, Nordkorea, USA