11:11 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111248
    Abonnieren

    Kämpfer der Terrormiliz Al-Nusra-Front* (Dschabhat an-Nusra) versuchen, Zonen ihres Einflusses in Syrien auszuweiten und Idlib vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen. Dies sagte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa.

    „Eine der Hauptbedrohungen für die Sicherheit und Stabilität Syriens geht von Terroristen der Nusra-Allianz Haiʾat Tahrir asch-Scham* aus, die fast die ganze Idlib-Deeskalationszone kontrollieren“, so Sacharowa. 

    Feldkommandeure der Kämpfer ergreifen demnach Maßnahmen zur Umgruppierung der mit Haiʾat-Tahrir-asch-Scham verbündeten Gruppierungen, um die Offensivmöglichkeiten in die Richtungen Aleppo, Hama und die Berggebiete von Latakia erweitern zu können.

    „Die Kämpfer planen, die Bereiche ihres Einflusses auszuweiten, Idlib vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen“, sagte sie weiter.

    Die amtliche Sprecherin von Russlands Außenministerium betonte dabei, dass die Zahl von Verletzungen der Waffenruhe nicht sinke.

    Zuvor hatte der russische Vize-Außenminister Sergej Werschinin mitgeteilt, dass die syrische Provinz Idlib „heute wohl die maximale Konzentration von Terroristen in der Region und wohl auch außerhalb ihrer Grenzen“ habe.

    *Eine Terrorvereinigung, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Riesiger Alligator verschlingt Opfer bei lebendigem Leib: US-Jäger fassungslos – Video
    Iranischer Atomphysiker mit satellitengesteuerter Waffe ermordet – Medien
    Kurilen-Inseln: S-300W4 in Alarmbereitschaft versetzt
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Tags:
    Einfluss, Kontrolle, Offensive, Terroristen, Haiʾat Tahrir asch-Scham, Al-Nusra-Front, Idlib, Syrien, Russland