Widgets Magazine
08:21 21 Juli 2019
SNA Radio
    Der US-amerikanische Venezuela-Sonderbeauftragte Elliott Abrams im UN-Sicherheitsrat

    Vorwurf geplanter Militärinvasion in Venezuela: Abrams antwortet Lawrow

    © REUTERS / Lucas Jackson
    Politik
    Zum Kurzlink
    297188

    Der US-amerikanische Venezuela-Sonderbeauftragte Elliott Abrams hat den Vorwurf des russischen Außenministers Sergej Lawrow bezüglich einer möglichen Invasion Venezuelas durch die USA kommentiert.

    Abrams ist der Ansicht, dass Lawrow in Wirklichkeit nicht daran glaube, dass die USA eine militärische Aggression gegen Venezuela planen würden.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: UN: Beide Venezuela-Resolutionen gescheitert<<<

    „Ich glaube nicht, dass er (Lawrow – Anm. d. Red.) tatsächlich glaubt, dass wir versuchen, es zu tun, und wie Sie wissen, versuchen wir es nicht“, teilte Abrams gegenüber Journalisten mit.

    Zudem hat er betont, dass die Vereinigten Staaten den wirtschaftlichen, finanziellen und diplomatischen Druck auf den venezolanischen Präsidenten Nicholas Maduro weiterhin ausüben und das selbsternannte Staatsoberhaupt Juan Guaido weiterhin unterstützen würden.

    Am Freitag hatte Russlands Außenminister Lawrow über eine mögliche Invasion Venezuelas durch die USA spekuliert und davor gewarnt, dass sich die USA mit Venezuela nicht begnügen würden und dass auch Kuba und Nicaragua „an der Reihe“ seien.

    Eine Militärinvasion werde zudem die wahren Motive der USA offenbaren: „Es geht hier nicht um Demokratie, wie man uns zu überzeugen versucht, sondern darum, alle Widerspenstigen ihrem Willen zu unterwerfen“, so der Diplomat.

    Die Verweigerung der Unterstützung für die mögliche US-Militäroperation seitens der Nachbarländer Venezuelas sei eine wichtige Bedingung, bei der Washington keine Invasion wagen würde, so Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    US-Militär, Vorwurf, Kommentar, Krise, Invasion, US-Militär, Russisches Außenministerium, US-Administration, Juan Guaido, Nicolás Maduro, Sergej Lawrow, Kuba, Nicaragua, Venezuela, USA, Russland