06:50 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    617170
    Abonnieren

    Der Generalstabschef der russischen Streitkräfte und Vizeverteidigungsminister, Waleri Gerassimow, hat bei einer Pressekonferenz am Samstag die Außenpolitik der USA und ihrer Verbündeten als aggressiv bezeichnet sowie über die Ziele aufgeklärt, die mit dieser Vorgehensweise erreicht werden sollen.

    „Die USA und ihre Verbündeten haben den aggressiven Vektor ihrer Außenpolitik bestimmt", sagte er. „Sie arbeiten Kampfhandlungen durch, die einen Angriffscharakter haben, wie „globaler Schlag" („Global Strike") und „Multi-Sphären-Gefecht", und verwenden Technologien der Farbrevolutionen und der ‚Soft Power ‘. Ihr Ziel ist es, den Staat in den unerwünschten Ländern zu vernichten, ihre Souveränität zu unterminieren und die legitim erwählten Organe der Staatsmacht zu wechseln", so Gerassimow.


    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA bereiten „Befreiungsarmee" in Kolumbien für Venezuela-Invasion vor — UN-Diplomat<<<

    „Das war der Fall im Irak, in Libyen und in der Ukraine. Zurzeit werden analoge Aktivitäten in Venezuela beobachtet", betonte er.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Vorwurf geplanter Militärinvasion in Venezuela: Abrams antwortet Lawrow<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    Angriffsziele, Machtwechsel, Aggression, Waleri Gerassimow, Venezuela, USA, Russland