15:01 19 April 2019
SNA Radio
    Händedruck vom US-Präsidenten Donald Trump (l.) und Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un beim Gipfeltreffen in Hanoi

    Erfolgloser Hanoi-Gipfel beendet Alleingang von US-Diplomatie in Korea-Frage

    © REUTERS / Leah Millis
    Politik
    Zum Kurzlink
    12914

    Das Verwaltungsmitglied von Japan bei der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), Akira Kawasaki, hat gegenüber Sputnik den Misserfolg des Gipfeltreffens zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un in Hanoi kommentiert.

    „Nach dem Misserfolg des Hanoi-Gipfels können sich die USA nicht mehr als ‚zentraler Gewalthaber‘ im Prozess (der Lösung der Korea-Krise – Anm. d. Red.) positionieren“, sagte Kawasaki.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Fall Otto Warmbier: Trump fühlt sich missverstanden<<<

    Die USA hätten demnach ein „konkretes Ergebnis“ erreichen müssen, um ihre „Hegemonie in diesem Prozess“ zu bewahren. Das sei ihnen jedoch nicht gelungen.

    „Auf diese Weise sind die beschränkten Möglichkeiten des Konzeptes eines zweiseitigen Prozesses klar sichtbar geworden“.

    Um das Atomwaffenproblem auf der Halbinsel Korea zu lösen, müssen andere Länder außer den USA und Nordkorea laut Kawasaki an der Regelung teilnehmen, wie etwa Russland, China, Südkorea und Japan.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nordkorea-Experte zum Hanoi-Gipfel: “Beide Seiten mit Maximalforderungen“<<<

    „Alle diese Länder haben sich früher an den sechsseitigen Verhandlungen beteiligt. Das ist der Weg, auf dem man sich fortbewegen muss“.

    Um die tatsächliche Atomabrüstung wieder in Gang zu bringen, sei es notwendig, multilaterale Veranstaltungen zu „reaktivieren“, so Kawasaki.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Trump beantwortet Sputnik-Frage – westliche Medien empört<<<

    Trump und Kim hatten am Mittwoch und Donnerstag in Hanoi ihr zweites Gipfeltreffen abgehalten, bei dem keinerlei Dokumente unterzeichnet wurden. Wie Trump auf der anschließenden Pressekonferenz sagte, hätten die Differenzen mit Nordkorea nicht die Aufhebung der Sanktionen betroffen, sondern Pjöngjang sei in „einer anderen Sphäre“ keine Zugeständnisse eingegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Nuklearanlage, Atomarsenal, Atomabrüstung, Kernwaffen, Atomabkommen, Atomwaffen, Internationale Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen (ICAN), Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), Kim Jong-un, Donald Trump, Kim Jong Un, Hanoi, Vietnam, Nordkorea, USA