Widgets Magazine
10:28 24 Juli 2019
SNA Radio
    US-Konsulat in Jerusalem

    USA vereinigen Botschaft und Generalkonsulat in Jerusalem

    © Sputnik / Amit Shaal
    Politik
    Zum Kurzlink
    3335

    Die Vereinigten Staaten werden am 4. März ihr Generalkonsulat in Jerusalem, das die Palästinenser bedient hatte, und ihre neue israelische Botschaft zu einer diplomatischen Mission zusammenführen. Dies verkündete der Vertreter des US-Außenministeriums Robert Palladino.

    „Am 4. März 2019 wird das US-Generalkonsulat Jerusalem mit der US-Botschaft Jerusalem vereinigt, um eine einzige diplomatische Mission zu bilden. Diese Entscheidung wurde durch unsere globalen Bemühungen zur Steigerung der Effizienz unserer diplomatischen Verpflichtungen und Operationen vorangetrieben“, sagte Palladino in einer Mitteilung am Sonntag.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Mahmud Abbas: Nicht mehr wichtig, was die USA tun — Palästina vertraut Putin<<<

    Palladino betonte, dass der Schritt „keine Änderung der Politik der USA in Bezug auf Jerusalem, das Westufer oder den Gazastreifen“ anzeige.

    „Wie der Präsident (Donald Trump – Anm. d. Red.) erklärt hatte, nehmen die Vereinigten Staaten nach wie vor keine Position in Fragen des Endstatus ein, einschließlich der Grenzen. Die spezifischen Grenzen der israelischen Souveränität in Jerusalem unterliegen den endgültigen Statusverhandlungen zwischen den Parteien“, erklärte er.

    Palladino bekräftigte auch das Engagement der USA für die Bemühungen um „einen dauerhaften und umfassenden Frieden, der Israel und den Palästinensern eine bessere Zukunft bietet“.

    ​Bisher wurden die Beziehungen der USA zur Palästinensischen Autonomiebehörde über das Generalkonsulat in Jerusalem geführt, wodurch die Mission zu einer De-facto-Botschaft des Landes für Palästina wurde, die Washington noch nicht offiziell als Staat anerkannt hat. Die geplante Fusion wurde erstmals im Oktober bekannt gegeben.

    Palästinensische Regierungsvertreter haben wiederholt erklärt, dass die Fusion der US-Botschaft und des Konsulats in Jerusalem den Anspruch Israels auf die Kontrolle über Jerusalem verstärken könnte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wegen Israel-Konflikt: Lässt die Politik Irans Olympia-Hoffnungen platzen?<<<

    Sowohl Israelis als auch Palästinenser sehen Jerusalem als ihre Hauptstadt. Der Status der heiligen Stadt wurde lange als eine Angelegenheit betrachtet, die durch einen palästinensisch-israelischen Friedensprozess gelöst werden muss. Im Mai beschlossen die Vereinigten Staaten, ihre Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, was heftige Kritik seitens der Palästinenser, der arabischen Welt und einer Reihe anderer Nationen hervorrief.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Palästina reagiert auf Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt
    Polen boykottiert Treffen der Visegrad-Gruppe in Jerusalem
    „Wir werden Jerusalem nicht verlassen“: Palästinas Botschafter zur Lage in Israel
    Tags:
    US-Botschaft in Jerusalem, Robert Palladino, Jerusalem, Israel, Palästina, USA