16:27 21 April 2019
SNA Radio
    Getreide (Archivbild)

    Russland schickt humanitäre Hilfe an Nordkorea – FOTOs

    © Sputnik / Aleksander Liskin
    Politik
    Zum Kurzlink
    61801

    Russland hat laut einer Montagsmitteilung der russischen Botschaft in Pjöngjang über 2000 Tonnen Getreide als humanitäre Hilfe an Nordkorea geliefert.

    Die Übergabe der Güter erfolgte im Rahmen des World Food Programme am vergangenen Wochenende im Hafen von Chongjin.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: 90.000 Flaschen mit russischem Wodka „für Kim Jong-un“ in Europa beschlagnahmt<<<

    Die Hälfte des Getreides wurde dort abgeladen und die verbleibende Sendung in die Stadt Hungnam geschickt.

    „Das Getreide wird zur Herstellung von Keksen und Fertignahrung für Kinder und schwangere Frauen verwendet“, präzisierte die Botschaft in ihrem Posting auf Facebook.

    ГУМАНИТАРНАЯ ПОМОЩЬ ИЗ РОССИИ В минувшие выходные сотрудники Генерального консульства России в Чхонджине посетили…

    Gepostet von Посольство России в КНДР / Russian Embassy in the DPRK am Sonntag, 3. März 2019

    ​Eine Reihe von Dürren, Überschwemmungen und anderen Naturkatastrophen in den letzten sechs Jahren haе die humanitäre Lage in Nordkorea verschlechtert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nicht nur Reaktor-Abbau: USA fordern von Nordkorea eine weitere Maßnahme<<<

    Mitte Februar veröffentlichte die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen einen Bericht, demzufolge sich jeder vierte Bürger Nordkoreas in einer Krisensituation befindet. Laut der Uno sind 19 Millionen Nordkoreaner (über drei Viertel der Bevölkerung) auf das staatliche Lebensmittelverteilungssystem angewiesen. Über 30 Prozent der Kinder im Alter von sechs bis 24 Monaten verzehren nicht genug Kalorien pro Tag.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Getreide, humanitäre Hilfe, russische Botschaft, Nordkorea, Russland