Widgets Magazine
20:22 17 Juli 2019
SNA Radio
    Venezuelas Oppositionsführer Juan Guaido (Archiv)

    Oppositionschef Guaidó kehrt nach Venezuela zurück

    © REUTERS / Manaure Quintero
    Politik
    Zum Kurzlink
    432114

    Der Präsident der Nationalversammlung von Venezuela (Asamblea Nacional), Juan Guaidó, der sich im Januar zum Übergangspräsidenten des Landes erklärt hat, ist nach Caracas zurückgekehrt, berichtet der Fernsehsender TVVenezuela am Montag.

    In einer Livesendung zeigte TVVenezuela, wie Guaidó auf dem Flughafen Maiquetía in der Nähe der Hauptstadt Caracas eintraf. Er wurde von den Botschaftern Deutschlands, Spaniens, der Niederlande und anderer Länder empfangen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Guaidos Rückkehr nach Venezuela: Bolton warnt vor Verhinderungsversuchen<<<

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Welt muss „Machtprobe“ um Venezuela stoppen – Russlands Oberhauschefin<<<

    In den vergangenen Tagen reiste Venezuelas selbsternannter Übergangspräsident durch eine Reihe lateinamerikanischer Länder, die ihn unterstützen. Er besuchte unter anderem Kolumbien, Argentinien, Ecuador und Paraguay.

    Am 23. Januar hatte sich Juan Guaidó während Protesten zum Übergangspräsidenten Venezuelas erklärt. Die USA sowie mehrere Länder Lateinamerikas und weltweit auch andere, darunter das EU-Parlament, hatten Guaidó umgehend als Interimsstaatschef anerkannt. Russland, China, die Türkei und weitere Staaten bekundeten dagegen Solidarität mit Venezuelas Präsident Nicolás Maduro, der seinen Rücktritt ablehnte und von einem von den Vereinigten Staaten inszenierten Putschversuch sprach.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Machtkampf, Demo, Demonstration, Protestaktionen, Proteste, Diplomatie, Politiker, Politik, Nikolas Maduro, Nicolás Maduro, Nicolas Maduro, Juan Guaidó, Juan Guaido, Caracas, Venezuela