00:22 21 November 2019
SNA Radio
    Syrien, Provinz Hama

    Syrische Artillerie greift ein: Zwei Terroristen-Vorposten in Provinz Hama zerstört

    © Sputnik / Khaled Al-Khateb
    Politik
    Zum Kurzlink
    11080
    Abonnieren

    Die syrische Armee hat am Montag Artillerieschläge gegen Vorposten der Terrorgruppierung „Kataib al-Izza“ im Norden der Provinz Hama geführt.

    Wie die Agentur SANA meldet, hat die syrische Armee damit auf den andauernden Beschuss der unter Schutz der Regierungskräfte stehenden Ortschaften durch die Terroristen geantwortet.

    Laut SANA haben die Terroristen-Formationen, die Stellungen im Raum der Städte Morik und El-Latamna besetzt hielten, erhebliche Verluste hinnehmen müssen. Die von ihnen eingerichteten Feuerpunkte sowie Befehlsstände und Waffenlager seien zerstört worden.

    Wie die Zeitung „Al-Watan“ schreibt, wurden die Artillerieschläge gegen zwei größere Vorposten als Antwort auf den Angriff geführt, den die Terrorkämpfer am Sonntag gegen das syrische Truppenlager im Raum von Al-Masasna vorgenommen hatten. Bei der Abwehr des Angriffs seien mindestens 20 syrische Soldaten getötet worden.

    Nach Informationen der Zeitung haben die Handlungen der syrischen Armee den Auftakt zu einer groß angelegten Operation gegen „Kataib al-Izza“ und gegen weitere, aus Söldnern bestehende Terroristen-Formationen gegeben, die auf der Seite der Terrormiliz „Dschabhat an-Nusra“* kämpfen. Diese Operation erfasst demnach Gebiete an der Grenze zwischen Hama und Idlib, in denen eine Demilitarisierungszone geschaffen werden soll.

    Das syrische Militär bereitet parallel dazu einen Angriff auf die noch bestehenden Vorposten der Terrormiliz „Islamischer Staat“* im Osten der Provinz Homs vor. Die IS-Terroristen halten mehrere Oasen südwestlich der Stadt Al-Suhna (70 Kilometer von Palmyra entfernt) unter ihrer Kontrolle. Die Armeeeinheiten sollen den Wüstensektor zischen Hamima und Al-Mahatta durchkämmen.

    Die Stadt Al-Suhna, die sich zwischen Palmyra und Deir-ez-Zor befindet, war bereits im August 2017 freigekämpft worden.

    *“Dschabhat an-Nusra“ und „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) – Terrorvereinigungen, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrische Armee wehrt Angriff von Terroristen in Hama ab – mehrere Soldaten tot
    Syrien: Terroristen bereiten Provokation mit Chlor-Behältern bei Hama vor
    Drohnen-Attacken durch Kämpfer in syrischem Hama abgewehrt – Versöhnungszentrum
    Syrische Armee greift Terrorkämpfer in Nord-Hama an
    Tags:
    Angriff, Operation, Beschuss, Artillerie, Al-Watan, Dschabhat an-Nusra, Agentur SANA, Hama, Syrien