Widgets Magazine
00:27 21 August 2019
SNA Radio
    Raketen- und Luftabwehrsystem S-500 Prometheus

    Nach S-400-Deal: Erdogan schließt Kauf von russischen S-500-Systemen nicht aus

    CC BY 4.0 / Verteidigungsministerium Russlands
    Politik
    Zum Kurzlink
    2221214

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hält es für möglich, dass die Türkei einen Vertrag mit Russland über den Kauf der Flugabwehrraketensysteme S-500 schließen kann. Dies sagte er gegenüber dem Sender „24 TV“.

    „Schon erledigt. Wir haben das S-400-Thema abgeschlossen, einen Vertrag mit den Russen unterzeichnet“, zitieren türkische Medien Staatschef Erdogan.

    „Schritte zurück sind nicht möglich. Dies wäre nicht ethisch; dies wäre unmoralisch“, so Erdogan weiter.

    Der türkische Präsident äußerte seine Hoffnung darauf, dass sein Land im Juli die erste S-400-Lieferung bekommen werde.

    Darüber hinaus sagte er, dass später auch eine Vereinbarung über die russischen Flugabwehrraketensysteme S-500 möglich sei.

    Anfang der Woche war berichtet worden, dass das Pentagon keine F-35-Kampfjets an die Türkei liefern wolle, falls Ankara russische Raketenabwehrsysteme S-400 kaufe.

    Zuvor hatte der kommissarische US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan mitgeteilt, dass er versucht, die Behörden in Ankara zum Verzicht auf dieses Geschäft mit Russland zu bewegen. Dagegen erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, dass sein Land am Vertrag mit Russland festhalte.

    Der im Jahr 2017 abgeschlossene Vertrag über die Lieferung der russischen S-400-Komplexe an die Türkei hatte zu diplomatischen Auseinandersetzungen zwischen Ankara und Washington geführt. In deren Folge verlangten die USA von ihren türkischen Verbündeten, auf die russischen Komplexe zu verzichten, zugunsten der amerikanischen Flugabwehrraketensysteme Patriot.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kauf, Deal, Luftabwehr-Raketensystem S-500, S-400, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Russland