08:59 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2122212
    Abonnieren

    Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte haben gemeinsam mit den Seestreitkräften der Türkei Übungen durchgeführt, teilte der Leiter des PR-Amtes der Flotte, Fregattenkapitän Alexej Ruljow, mit.

    „Die Besatzungen von zwei Schiffen des Marinestützpunktes von Noworossijsk: des Patrouillenschiffes ‚Wassili Bykow‘ und des Minenräumbootes ‚Valentin Pikul‘ – haben gemeinsame türkisch-russische Übungen PASSEX mit den Besatzungen der Korvette ‚Burgazada‘ und des Minenräumbootes ‚Akçay‘ durchgeführt“, so Ruljow.

    Stärke der russischen Kriegsschiffe  in der Ostsee gezeigt
    © YouTube / Russlands Verteidigungsministerium
    Trainiert wurde das Zusammenwirken im Schwarzen Meer und das Begleiten eines Schiffverbandes in einem simulierten Minenfeld.
    Die türkischen Marinesoldaten haben sich vom 6. bis 8. März im Rahmen der nationalen Übungen „Mavi Vatan 2029“ („Blaues Vaterland 2029“) im Seehafen von Noworossijsk aufgehalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Kriegsschiffe auf See: Marinechef nennt genaue Zahl
    Aufrüstung gegen Russland: Szenarien wie im Kalten Krieg – mit den gleichen Fehlern
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Tags:
    Übungen, Schiffsverband, Marine, Schwarzes Meer, Türkei, Russland