SNA Radio
    S-400-Raketenabwehrsystem (Archivbild)

    Türkei kündigt Aufstellung der S-400-Systeme an

    © Sputnik / Igor Sarembo
    Politik
    Zum Kurzlink
    1417812

    Die Türkei beginnt im Oktober dieses Jahres laut dem Verteidigungsminister der Republik, Hulusi Akar, mit der Aufstellung der Flugabwehrraketensysteme S-400, die das Land von Russland gekauft hat.

    „Die Aufstellung der S-400 in der Türkei beginnt im Oktober 2019“, sagte Akar nach Angaben der Agentur Anadolu. „Die Entscheidung über die Stationierungsregion der Flugabwehrkomplexe wird das Kommando der Luftstreitkräfte der Türkei treffen.“

    Laut dem Minister ist die Anschaffung gerade der russischen Komplexe keine Frage des Vorzugs, sondern eine akute Forderung der nationalen Sicherheit gewesen. „Die Türkei muss 82 Millionen ihrer Bürger verteidigen.“

    Er unterstrich, dass Ankara als Nato-Mitglied seine Verpflichtungen im Rahmen der Allianz erfüllen müsse, allerdings sei zu betonen, dass die USA, Deutschland und die Niederlande ihre Flugabwehrsysteme aus der Türkei abgezogen hätten, weshalb die Republik ihre eigenen entsprechenden Waffen benötige.

    Die Entscheidung der Türkei über die Anschaffung von S-400 wird von den USA kritisiert, die im Fall des Abschlusses dieses Deals die Möglichkeit erwägen, Ankara durch eine Absage, ihm Kampfjets der fünften Generation F-35 zu verkaufen, unter Druck zu setzen. Der türkischen Seite sei zudem angeboten worden, statt russischer Flugabwehrraketenkomplexe amerikanische Patriot-Systeme zu kaufen. Allerdings soll der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärt haben, dass ein solcher Deal nur unter jenen Bedingungen möglich sei, die seinem Land recht sein würden.

    Die Vereinbarung über die Lieferung von vier S-400-Divisionen an Ankara wurde im September 2017 erzielt. Der Vertragspreis beträgt 2,5 Milliarden Dollar, wobei die Hälfte dieser Summe durch einen russischen Kredit gedeckt wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei versichert: USA werden russische S-400 nicht inspizieren
    Türkei bekommt von USA zwei weitere F-35-Jets
    Gegen YPG: USA und Türkei beginnen gemeinsame Patrouillen in syrischem Manbidsch
    USA versprechen Türkei leistungsstarke Luftabwehr - wenn sie auf S-400 verzichtet
    Tags:
    Flugabwehrkomplexe, Entfaltung, Lieferung, S-400, Kredit, Agentur Anadolu, Twitter, NATO, Hulusi Akar, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Deutschland, USA, Russland