10:08 21 April 2019
SNA Radio
    11. Gelbwesten-Protest in Paris

    17. Woche in Folge: Gelbwesten protestieren in Paris

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    111452

    Am 9. März protestieren die sogenannten Gelbwesten bereits zum 17. Mal in Folge in Paris gegen die Wirtschaftspolitik Emmanuel Macrons.

    In Paris haben sich am Samstag erneut Hunderte Menschen an den sogenannten Gelbwesten-Protesten beteiligt und mehr soziale sowie steuerliche Gerechtigkeit gefordert. Es war bereits die 17. Woche in Folge, in der die Demonstranten ihren Unmut gegenüber der Politik von Präsident Emmanuel Macron zeigten. Kundgebungen fanden auch in Toulouse und Bordeaux statt. Genaue Teilnehmerzahlen lagen zunächst nicht vor, meldet die Agentur Reuters.

    In der vergangenen Woche hatten sich nach Angaben des Innenministeriums rund 46.600 Menschen an den Protesten beteiligt. Die Demonstranten gehen seit dem 17. November auf die Straßen.

    Zum Höhepunkt der Kundgebungen im vergangenen Jahr hatten daran mehr als 300.000 Menschen teilgenommen. Die teils gewaltsamen Proteste der „Gelbwesten” hatten sich an Regierungsplänen zu Benzinpreiserhöhungen entzündet. Sie wuchsen sich rasch zu Massenprotesten gegen Macron aus, dem seine Gegner vorwerfen, ein Präsident der Reichen zu sein. Als Reaktion hat Macron unter anderem einen nationalen Dialog begonnen, in dem er sich in Diskussionsveranstaltungen seinen Kritikern stellt. Die „Gelbwesten”- Proteste waren in Frankreich am 17. November 2018 wegen der von der Regierung eingeplanten Benzinpreiserhöhungen ausgebrochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gelbwesten, Protest, Paris, Frankreich