15:37 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5819625
    Abonnieren

    Im Koffer eines Mitarbeiters der US-amerikanischen Botschaft ist in Moskauer Flughafen Scheremetjewo eine Minenwerfer-Munition entdeckt worden. Das teilte das russische Außenministerium am Samstag mit.

    Am Samstagmorgen wurde demzufolge bei der Gepäcksdurchleuchtung bei einem Mitarbeiter der US-Botschaft ein Gegenstand entdeckt, der einem Minenwerfer-Geschoss ähnelte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA definieren einziges Schlupfloch für Anerkennung der Krim als russisch<<<

    „Alarmierte Sprengstoffspezialisten haben bestätigt, dass das tatsächlich eine Mine sei, mit einem Zünder, aber ohne Sprengstoff. Allerdings sind innerhalb des Gehäuses Sprengstoffspuren festgestellt worden“.

    Russlands Außenamt bezeichnete den Vorfall als Versuch, auf einem Transportobjekt eine Provokation zu verüben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russlands Militär meldet Abfangen von US-Spionageflugzeug über der Ostsee – VIDEO<<<

    „Die USA versuchen allem Anschein nach, Russlands Sicherheitsgewährung nicht nur von außen auf die Probe zu stellen, indem sie regelmäßige provokative Einsätze mit Kampfschiffen und Flugzeugen an unseren Grenzen verüben, sondern auch von innen. Dafür involvieren sie Mitarbeiter ihrer Botschaft“, teilte eine Quelle im russischen Außenamt gegenüber der Agentur RIA Novosti mit.

    Der Mitarbeiter habe Russland nach einer Dienstreise verlassen. Er will die leere Mine „für seine Sammlung“ gekauft haben. Da er seinen Flug verpasst habe, sei ihm geholfen worden, ein anderes Ticket zu bekommen. Um 14:35 MSK (12:35 MEZ) sei er unbehelligt nach New York gestartet, allerdings ohne das Geschoss.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Wir dachten, wir hätten gesiegt“ – über das Verhältnis Russlands und der USA<<<

    Die US-Botschaft sei umgehend über den Vorfall benachrichtigt worden. Das russische Außenministerium hoffe, eine Erklärung zu bekommen.

    „Unter Berücksichtigung der äußerst hohen Aufmerksamkeit, die in den USA nach den Terrorangriffen 2001 der Sicherheit im Luftverkehr zukommt, hat er wissen müssen, dass eine Mine im Gepäck ein ernster Verstoß ist. Das bedeutet, dass er sich bewusst für diesen Schritt entschied“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    Weltweit erster Corona-Impfstoff wird nächste Woche in Russland registriert
    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – russische Sicht
    Tags:
    Mine, Diplomat, Diplomaten, Diplomatie, Botschaft, Außenministerium, USA, Moskau, Russland