19:30 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2312158
    Abonnieren

    Die Regierung in Kiew erwartet eine Verstärkung der militärischen Präsenz der Nato in der Schwarzmeerregion sowie die Wiederaufnahme der Arbeit der Nato-Ukraine-Kommission auf Ministerebene. Das erklärte die ukrainische Vize-Ministerpräsidentin Iwanna Klympusch-Zynzadse bei einem Treffen mit der US-Sicherheitsbeauftragten Fiona Hill.

    „Eine verstärkte Militärpräsenz der Nato in der Schwarzmeerregion kann zur Eindämmung der russischen Aggression beitragen“, wird Klympusch-Zynzadse auf der Webseite des ukrainischen Ministerkabinetts zitiert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Für diesen Zweck läuft Nato-Schiffsverband ins Schwarze Meer ein<<<

    Ihr zufolge ist „die führende Position der USA sowie  die Stärkung der militärischen Präsenz der Nato in der Schwarzmeerregion extrem wichtig“. Die Ukraine rechne weiterhin damit, dass die Vereinigten Staaten die Situation im Asowschen und im Schwarzen Meer genau beobachten würden.

    Klympusch-Zynzadse betonte unter anderem die Notwendigkeit, das Format der Ukraine-Nato-Kommission trotz Blockierung vonseiten Ungarns wiederherzustellen. „Die Ukraine widmet dem Schutz der Rechte nationaler Minderheiten große Aufmerksamkeit und versucht, dieses Problem in einem bilateralen Dialog mit Ungarn zu lösen”, sagte sie.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schwarzes Meer wimmelt von Nato-Kriegsschiffen<<<

    Die Beziehungen zwischen Moskau und Kiew hatten sich im Jahr 2014 wegen der Wiedervereinigung der Krim mit Russland und des bewaffneten Konflikts in der ukrainischen Bergbauregion Donbass verschlechtert. Kiew wirft Moskau vor, Kriegshandlungen im Südosten der Ukraine zu führen, und nennt Russland ein Aggressor-Land. Moskau weist alle Anschuldigungen als haltlos zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Tags:
    Präsenz, Verstärkung, NATO, Schwarzes Meer, Ukraine