Widgets Magazine
12:26 22 September 2019
SNA Radio
    Recep Tayyip Erdogan

    Erdogan: Marsch zum Weltfrauentag in Istanbul respektlos gegenüber Islam

    © Sputnik / Sergei Gunejew
    Politik
    Zum Kurzlink
    4620
    Abonnieren

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat bei einer Wahlkampfveranstaltung im südosttürkischen Hakkari am Montag Kritik an dem großen Marsch zum Internationalen Frauentag in Istanbul geäußert, meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

    Laut Erdogan haben die Teilnehmerinnen der Demonstration für Frauenrechte mangelnden Respekt gegenüber dem Islam gezeigt, da sie den Ruf zum Gebet nicht respektiert hätten, heißt es in der Meldung.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise für die Türkei<<<

    Der türkische Staatschef  hat die Demo mit den anstehenden  Kommunalwahlen in März in Verbindung gebracht: „Ihnen ging es darum, das Land vor den Wahlen aufzumischen.“ Diesbezüglich beschuldigte Erdogan die Oppositionsparteien CHP und HDP und verwies unter anderem darauf, dass die Demonstrantinnen während des Gebetsrufs, der im Hintergrund zu hören ist, weiter gepfiffen oder Slogans gerufen haben sollen.

    Den großen Marsch zum Internationalen Frauentag in Istanbul am vergangenen Freitag hat die Istanbuler Polizei unerwartet und nicht gerade zimperlich aufgelöst. Die Einsatzkräfte haben die Demonstranten nahe dem Taksim-Platz zuerst mit Barrieren gestoppt und danach mit Tränengas auseinandertrieben.

    Den Marsch zum Weltfrauentag dieses Jahr in der Türkei, hat die Polizei, anders als in den vergangenen Jahren, kurz zuvor untersagt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Internationaler Frauentag, Frauentag, Marsch, Demonstranten, Frauenrechte, Kritik, Demonstration, Demo, Islam, prokurdische Demokratische Partei der Völker HDP, Polizei, Prokurdische Volksdemokratische Partei (HDP), Republikanische Volkspartei (CHP), Recep Tayyip Erdogan, Istanbul, Türkei