02:42 17 Juni 2019
SNA Radio
    Ölförderung in Venezuela (Archivbild)

    Größte indische Ölgesellschaft kommentiert Lage in Iran und Venezuela

    © AP Photo / Fernando Llano
    Politik
    Zum Kurzlink
    31223

    Der größte Ölkonzern Indiens, Indian Oil Corporation (IOCL), ist über die US-Sanktionen gegen den Iran besorgt. Konzern-Chef Sanjiv Singh hat sich am Rande der internationalen Energiekonferenz CERAWeek in Houston im US-Bundesstaat Texas zu dem Thema geäußert.

    „Sie (die Sanktionen – Anm. d. Red.) betreffen das iranische Öl, das sie (die Iraner – Anm. d. Red.) exportieren können und das wir aus dem Iran importieren können“, sagte er gegenüber Sputnik.

    „Wir bekommen Rohöl aus dem Iran (…). Natürlich“, antwortete Singh auf die entsprechende Frage.

    US-Außenminister Mike Pompeo erklärte auf der CERAWeek-Konferenz seinerseits, die Vereinigten Staaten hätten vor, die Ölexporte aus dem Iran „auf null zu bringen“.

    Laut Sanjiv Singh ist Indian Oil Corporation auch besorgt darüber, dass die Lage in Venezuela den Ölpreis beeinflussen könnte.

    „Unabhängig davon, wie viel Venezuela produziert, fürchten wir, dass wahrscheinlich ein gewisser Einfluss (auf den Ölpreis – Anm. d. Red.) bestehen wird, sollte dieses Öl außerhalb des Marktes bleiben. Ich bin mir jedoch sicher, dass die anderen Länder in der Lage sein werden, für diese Lieferungen Ersatz zu leisten. Es besteht also wohl kein Grund zur Sorge um die Rohöllieferungen. Dennoch kann sich diese Situation in gewissem Maße auf die Preise auswirken“, so der Indian Oil-Chef weiter.

    Zuvor hatte die Internationale Energieagentur (IEA) davor gewarnt, dass die Ölproduktion in Venezuela vor dem Hintergrund der politischen Instabilität von derzeit 1,3 Millionen Barrel auf weniger als 800.000 Barrel pro Tag reduziert werden könnte.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Netanjahu droht mit Blockierung von iranischen Ölexporten: Teheran reagiert

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Öl, Sanktionen, Sanjiv Singh, Mike Pompeo, Venezuela, Iran