13:28 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9159
    Abonnieren

    Die nordkoreanische Dissidenten-Gruppe „Free Joseon“, die den Machthaber Kim Jong-un stürzen will, steht hinter dem Überfall auf die Botschaft Nordkoreas in Spanien im vergangenen Monat. Dies berichtet Reuters mit Verweis auf anonyme Quellen der Zeitung „The Washington Post“ am Samstag.

    Die Informanten, die mit der Planung und Umsetzung des Angriffs vertraut waren, sagten gegenüber dem Blatt, der Überfall sei nicht in Zusammenarbeit mit ausländischen Regierungen oder Diensten durchgeführt worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Mord an Kim Jong-uns Bruder: Indonesische Verdächtige frei<<<

    Demzufolge würden die US-Geheimdienste daran nicht interessiert gewesen sein, denn die Mission sollte nur wenige Tage vor dem Gipfel von US-Präsident Donald Trump mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un durchgeführt werden.

    Am 22. Februar waren zehn maskierte und bewaffnete Menschen in die nordkoreanische Botschaft in Madrid eingedrungen und hatten mehrere Mitarbeiter gefesselt und geschlagen. Daraufhin hatten sie die Botschaft mit Computern verlassen und waren mit zwei Autos weggefahren.

    Zuvor hatten spanische Medien berichtet, dass Ermittler der spanischen Polizei eine Verbindung zwischen dem Angriff und dem US-Geheimdienst CIA hergestellt hätten.

    Die Gruppe „Free Joseon“, auch unter dem Namen „Cheollima Civil Defense“ bekannt, soll laut Zeitungsangaben Berühmtheit erlangt haben, als sie einen Neffen Kim Jong-uns aus Macao evakuierte, wo sein Leben angeblich in Gefahr war.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach Kim-Trump-Gipfelabbruch: Nordkorea soll Raketenanlage wiederaufgebaut haben<<<

    Laut Quellen der „Washington Post“ besteht das Ziel der Organisation darin, Kim Jong-un und sein Regime in Nordkorea zu stürzen. Im März veröffentlichte die Gruppe einen Appell, in dem sie die Bürger des Landes dazu aufrief, mit allen Mitteln gegen die Regierung zu kämpfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe
    Wie russische Luftstreitkräfte gegnerische Fla-Raketensysteme austricksen – Video
    In der Abneigung gegen Russland vereinigt: „Westlessness“ stimmt nicht – Deutschlandexperte
    Wegen 12-Punkte-Plans für Donbass: Ischinger als Staatsfeind der Ukraine gelistet
    Tags:
    Angriff, Botschaft, Umsturz, Cheollima Civil Defense, Free Joseon, Washington Post, Reuters, CIA, Kim Jong-un, Spanien, Nordkorea