Widgets Magazine
20:49 20 Juli 2019
SNA Radio
    „Gedenkmarsch“ lettischer Waffen-SS-Veteranen in Riga (Archivbild)

    SS-Legionäre marschieren durch Riga

    © AFP 2019 / Ilmars Znotins
    Politik
    Zum Kurzlink
    142152341

    Ein Jahresaufmarsch von Veteranen der Waffen-SS und ihren Anhängern hat am Samstag in Riga stattgefunden. In diesem Jahr marschierten mehr als 1000 Nazi-Legionäre durch die lettische Hauptstadt, berichtet ein Sputnik-Korrespondent vor Ort.

    Jedes Jahr am 16. März ziehen Hunderte überlebende Angehörige der lettischen Legion Waffen-SS durch Riga. Dies wird von den antifaschistischen Organisationen in aller Welt mit Empörung aufgenommen.

    Die Marschteilnehmer, die lettische, litauische und estnische Flaggen trugen, erreichten den Freiheitsplatz und legten am Freiheitsdenkmal Blumen nieder. Ganz in der Nähe erschien eine Gruppe von Antifaschisten unter Leitung der Ex-Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Tatjana Schdanok. Die Antifaschisten hielten Plakate hoch, auf denen geschrieben stand: „Sie kämpften auf der Seite Hitlers“.

    Die Polizei hat an diesem Tag verstärkte Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Der staatliche Grenzdienst, der in erhöhte Einsatzbereitschaft versetzt wurde, soll verhindern, dass ausländische Radikale zur Teilnahme an dem Naziaufmarsch nach Riga kommen. Die Aktionen der Nazi-Legionäre und der Antifaschisten werden von der Polizei kontrolliert.

    Die lettische SS-Legion war im Zweiten Weltkrieg von der hitlerdeutschen Militärführung im okkupierten Lettland aus zwei Grenadierdivisionen zusammengestellt worden. Später wurden alle lettischen Formationen dieser Art, einschließlich der Polizeibataillone, als „lettische Legion“ bezeichnet. Am 16. März 1944 traten die Einheiten der lettischen Legion in einen Kampf gegen die Rote Armee im Gebiet Pskow. Seitdem wird der 16. März als ein Gedenktag der Waffen-SS begangen. Die lettische Legion war insgesamt rund 150.000 Mann stark.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    SS-Aufmarsch in Riga: Russlands Außenministerium fordert internationale Beurteilung
    SS-Aufmarsch in Riga: „Haltung der Behörden ist Skandal“ – Deutsche Antifaschistin
    Tags:
    Antifaschisten, Gedenktag, Aufmarsch, Veteranen, Waffen-SS, Riga, Lettland