Widgets Magazine
22:05 15 Juli 2019
SNA Radio
    US-Militärtechnik in Polen (Archiv)

    Polen will mehr US-Militärs im Land

    © AP Photo / Krzysztof Mystkowski
    Politik
    Zum Kurzlink
    81874

    Die polnischen Behörden streben danach, die Zahl der amerikanischen Militärs im Land zu erhöhen und nicht eine Militärbasis im klassischen Sinne zu schaffen. So äußerte sich der Sprecher des polnischen Präsidenten, Błażej Spychalski, gegenüber dem „RMF FM“ zu den Perspektiven von „Fort Trump“.

    Laut seinen Aussagen geht es um die Vergrößerung der Präsenz der US-Truppen und Bewaffnung. „Und das ist Fort Trump“, sagte er. Es werde „kein zweites Malbork“ (der 22. Militärflugplatz der polnischen Streitkräfte östlich des Zentrums von Malbork/Marienburg – Anm. d. Red.) geben, betonte der Sprecher.

    Von Anfang an „haben wir von einer ständigen Präsenz der US-Truppen in Polen gesprochen“. Laut Spychalski ist jegliche Erhöhung der US-Präsenz wichtig und für die Sicherheit des Landes grundlegend. Er betonte dabei, dass derzeit entsprechende Verhandlungen geführt würden.

    Zuvor hatte die Zeitung „Gazeta Wyborcza“ unter Berufung auf Quellen in polnischen Diplomatenkreisen geschrieben, dass sich die USA wider Erwartungen Polens geweigert hätten, ihre Militärpräsenz in diesem Land zu verstärken.

    Mitte September 2018 rief der polnische Staatschef, Andrzej Duda, Washington auf, mehr Truppen nach Polen zu schicken. Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump erklärt, dass das Weiße Haus die Stationierung einer ständigen US-Basis in Polen erwäge. Diese sollte auf Dudas Vorschlag die Bezeichnung „Fort Trump“ erhalten. Die polnischen Behörden erklärten sich damals bereit, in den Bau der entsprechenden Infrastruktur mehr als zwei Milliarden Dollar zu investieren.

    >>>Mehr zum Thema: Warschau nennt Termin für Inbetriebnahme von US-Raketenabwehrbasis<<<

    Daraufhin drohte Russland mit der Ergreifung von Antwortmaßnahmen, um diese Bedrohung zu neutralisieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Präsenz, Militärs, Fort Trump, Błażej Spychalski, Polen, USA