01:07 20 November 2019
SNA Radio
    Astana (Archivbild)

    Kasachen gegen neuen Namen der Landeshauptstadt Astana

    © Sputnik / Alexander Kriaschew
    Politik
    Zum Kurzlink
    3530
    Abonnieren

    Bürger der zentralasiatischen Republik Kasachstan protestieren mit einer Petition gegen die Umbenennung der Hauptstadt Astana in Nursultan – zu Ehren des ersten Landespräsidenten Nursultan Nasarbajew. Medienberichten vom Mittwoch zufolge wurde die Petition bislang von knapp 14.000 Kasachen unterschrieben.

    „Wir Bürger der Republik Kasachstan, Einwohner der Hauptstadt, von Städten, Kreisen und Siedlungen des Landes, (…) ausgehend vom Recht auf die Rede- und Meinungsfreiheit, fordern, die Hauptstadt der Republik – Astana – nicht in Nursultan umzubenennen“, hieß es in der im Internet geposteten Petition.

    Die Umbenennung der Hauptstadt sei ein äußerst kostspieliges Unterfangen. Indes gebe es zahlreiche unterfinanzierte Sektoren wie Bildung, Medizin, Soziales uam.

    „Zudem ist Astana bereits ein Markenzeichen, das nach der Verlegung der Hauptstadt 1997 in das damalige Akmola erst jetzt allmählich zu einem Begriff auf dem internationalen Schauplatz geworden ist“, hieß es.

    Die Urheber der Petition fordern den kommissarischen Präsidenten Kassym-Schomart Tokajew, das Parlament und die Regierungspartei Nur Otan auf, Astana „ohne eine legitime Diskussion bei einem Volksreferendum“ nicht umzubenennen.

    Tokajew hatte am Mittwoch vorgeschlagen, Astana einen neuen Namen zu geben. Das Parlament nahm eine entsprechende Verfassungsänderung ohne Gegenstimmen an.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Nasarbajew dankt Putin für Verzicht auf Deutsch<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Hauptstadt, Protest, Umbenennung, Präsident, Nursultan Nasarbajew, Astana, Kasachstan