SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    13575
    Abonnieren

    US-Außenminister Mike Pompeo hat nach DPA-Angaben am Mittwoch Israels Recht auf Selbstverteidigung gegen „Bedrohungen“ aus dem Iran unterstützt.

    Er erklärte bei einem Treffen mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu in Jerusalem, Teheran strebe die „vollständige Zerstörung und Auslöschung Israels“ an.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Netanjahu droht mit Blockierung von iranischen Ölexporten: Teheran reagiert<<<

    „Angesichts solcher Bedrohungen, die ein Teil des Alltags in Israel sind, bleiben wir bei unserer beispiellosen Verpflichtung zu Israels Sicherheit“, betonte Pompeo.

    Er fügte hinzu, die USA seien bereit, einen entschlossenen Kampf gegen Antisemitismus zu führen.
    Unter anderem will Pompeo in Israel solche Themen wie die Lage in Syrien, Bedrohungen durch die Bewegungen Hamas und Hisbollah sowie den Iran besprechen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: US-Raketenschirm kommt nach Israel: Amerikaner starten „Abwehrmanöver“ im Nahen Osten<<<

    US-Präsident Donald Trump hatte am 6. Dezember bei einer Rede im Weißen Haus Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Zudem ordnete er an, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Forscher warnen: Arktis von „Zombie-Bränden“ bedroht