21:30 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1836114
    Abonnieren

    Moskau wird adäquate Maßnahmen ergreifen, falls Washington seine Pläne zur Erprobung der Abfangrakete vom Typ SM-3 Block IIA realisiert. Das erklärte das russische Außenministerium am Freitag.

    Die Pläne waren in einem am 17. Januar veröffentlichten Bericht zur US-Politik im Bereich der Raketenabwehr bekannt gegeben worden. Demnach will das Pentagon 2020 eine lenkbare Rakete dieses Typs erproben, die für das Abfangen interkontinentaler ballistischer Flugkörper geeignet ist.

    „Derartige Absichten gemahnen zur Vorsicht. (…) Die Bedrohung wird zur Realität. Russland wird das selbstverständlich berücksichtigen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, darunter auch technischen Charakters“, hieß es in der Erklärung des russischen Außenamtes.

    >>>Mehr zum Thema: Russland wird 9M729-Raketenanlagen nicht vernichten<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Nawalny missbraucht das humanitäre Gastrecht Deutschlands“ – Willy Wimmer Exklusiv
    CIA arbeitet laut russischen Informationen mit Nawalny – Kreml
    Dänemark genehmigt Betrieb von Nord Stream 2
    Tags:
    Reaktion, Raketentest, SM-3 Block IIA, INF-Vertrag, Außenministerium Russlands, Pentagon, USA, Russland