Widgets Magazine
01:08 22 Juli 2019
SNA Radio
    Ukrainische Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko

    Keine Korruptionsermittlungen gegen Poroschenko: EU dementiert Aussagen Timoschenkos

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    13248

    Die EU hat die Erklärung der Präsidentschaftskandidatin der Ukraine, Julia Timoschenko, dementiert, dass das europäische Antikorruptionsbüro (OLAF) gegen den Amtsinhaber Petro Poroschenko eine Ermittlung wegen Korruption eingeleitet habe. Dies berichtet das Online-Medium „Ewropejskaja Prawda“ unter Berufung auf die OLAF-Vertretung in der Ukraine.

    „OLAF (Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung – Anm. d. Red.) bestätigt, dass es keine Ermittlungen im Zusammenhang mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko gibt. Sollten irgendwelche Informationen auftauchen, die für eine Ermittlung von Interesse sein können, wird OLAF diese im Rahmen unserer üblichen Verfahren bewerten“, heißt es in einer Mitteilung des Pressedienstes des europäischen Antikorruptionsbüros. 

    Zuvor war berichtet worden, Timoschenko habe erklärt, dass die EU und die USA gegen den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und seine Umgebung eine Ermittlung wegen Korruption eingeleitet hätten. Ihr zufolge handelt es sich um OLAF, das europäische Antikorruptionsbüro, und SFO, die britische Strafverfolgungsbehörde für schwere Betrugsdelikte.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Maidan-Proteste brachten „Monster“ hervor – Ukrainische Politikerin

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wahlen, Präsidentschaftskandidatin, Julia Timoschenko, Petro Poroschenko, Ukraine