00:27 23 April 2019
SNA Radio
    Matteo Salvini (Archiv)

    Italien: Salvinis Mitte-Rechts-Koalition gewinnt weitere Regionalwahl

    © REUTERS / Yara Nardi
    Politik
    Zum Kurzlink
    41688

    Der Mitte-Rechts-Kandidat Vito Bardi hat bei den Regionalwahlen in der süditalienischen Provinz Basilikata am vergangenen Sonntag den Sieg errungen. Dies meldete die Nachrichtenagentur dpa am Montag.

    Im Kampf um den Posten des Provinzgouverneurs erhielt Bardi nach Auszählung der meisten Stimmen rund 42 Prozent der Stimmen. Der Mitte-Links-Bewerber Carlo Trerotola musste sich mit 33 Prozent der Stimmen begnügen.

    Der Kandidat der mit der Lega Nord regierenden Fünf-Sterne-Bewegung, Antonio Mattia, kam auf 20 Prozent der Stimmen und schaffte es lediglich auf Platz drei.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel:  Italiens Linke im Aufschwung? Proteste gegen „Rassismus" und Euro-Debakel<<<

    Die Mitte-Rechtskoalition, die von Matteo Salvini, Silvio Berlusconi und Giorgia Meloni angeführt wird, hat alle sieben Regionalwahlen gewonnen, die seit den Parlamentswahlen im März 2018 stattgefunden haben. „Die Lega hat innerhalb von einem Jahr ihre Stimmen verdreifacht, Sieg auch in Basilikata", twitterte der italienische Innenminister Matteo Salvini am Montag.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Salvini feiert Erfolg: 95 Prozent weniger Migranten kommen nach Italien<<<

    Die Region war seit 24 Jahren von einer Mitte-Links-Regierung verwaltet worden. Die Abstimmung in Basilikata war die letzte im Vorfeld der Europawahl, die Ende Mai stattfinden soll, und wurde daher seitens der Politiker und Experten besonders aufmerksam verfolgt. In Bezug darauf schrieb Salvini auf Twitter: „Jetzt wird auch Europa verändert".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sieg, Regionalwahlen, Wahlen, Lega Nord, Matteo Salvini, Italien