05:52 22 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9792
    Abonnieren

    Den jüngsten Aussagen des Kreml-Sprechers Dmitri Peskow nach bedauert Moskau, dass die Vereinigten Staaten die Souveränität Israels über die Golanhöhen anerkannt haben.

    „Diese Entscheidung wird sowohl aus Sicht der Nahost-Regelung als auch aus Sicht der gesamten Atmosphäre bei der politischen Regelung in Syrien eindeutig negative Folgen haben“, verlautbarte Peskow.

    >>>Mehr zum Thema: US-Anerkennung von Israels Souveränität über Golanhöhen: internationale Reaktionen<<<

    Ferner sagte er: „Und das Wichtigste ist, dass es angeblich ein weiterer Schritt Washingtons ist, der in Richtung eines eindeutigen Verstoßes gegen das internationale Recht gemacht wurde. Das bedauern wir sehr.“

    Unter anderem soll laut Peskow heute Russlands Präsident, Wladimir Putin, die US-Entscheidung mit seinem libanesischen Amtskollegen, Michel Aoun, besprechen. 

    US-Staatschef Donald Trump hatte die von Israel annektierten syrischen Golanhöhen formell als Staatsgebiet Israels anerkannt und am Montag bei einem Besuch des israelischen Ministerpräsidenten, Benjamin Netanjahu, in Washington eine entsprechende Proklamation unterzeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    Tags:
    Anerkennung, Kreml, Dmitri Peskow, Russland, Golanhöhen, Israel, USA