20:05 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    167118
    Abonnieren

    Die Nato intensiviert laut den jüngsten Aussagen des russischen Vizeaußenministers Alexander Gruschko die Aufklärungstätigkeit an Russlands Grenzen.

    „Unter dem Vorwand einer mythischen russischen Bedrohung verstärkt die Nato ihre Präsenz in Ost-Europa, militarisiert die Schwarzmeer-Region und intensiviert die Aufklärungstätigkeit entlang der russischen Grenzen“, sagte Gruschko.

    >>>Mehr zum Thema: Nato fordert Russland zur Rückgabe der Krim an Ukraine auf<<<

    Regelmäßige Aufklärungsaktivitäten

    Ausländische Spionageflugzeuge, vor allem der Nato und der USA, führen regelmäßig Aufklärungsflüge entlang der russischen Grenzen aus und werden oft nahe den russischen Militärobjekten im Ausland gesichtet. Nicht selten müssen russische Abfangjets extrem nah an die Aufklärungsflugzeuge heranfliegen, um sie zur Umkehr zu bewegen.

    Das russische Verteidigungsministerium hat Washington wiederholt gemahnt, von solcherart Operationen abzusehen. Das Pentagon winkte ab.

    Allein im vergangenen Jahr haben die russischen Luftstreitkräfte mehr als 980.000 Fluggeräte geortet und begleitet. Darunter waren rund 3000 ausländische Maschinen, wobei es sich bei einem Drittel von ihnen um Aufklärungsflugzeuge handelte. Die Wachdienste des Landes wurden mehr als 4000 Mal in Alarmbereitschaft versetzt. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    US-Botschafterin in Berlin fordert Baueinstellung von Nord Stream 2
    75 Jahre nach Vorfall im Bermuda-Dreieck: Darum konnte Flug 19 verschwinden – Medien  
    Tags:
    Militarisierung, Aufklärung, Alexander Gruschko, Schwarzmeerregion, Russland