05:54 23 April 2019
SNA Radio
    Fernbomber Tu-22M3 (Archiv)

    Russische Fernbomber üben Raketeneinsatz

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    81233

    Besatzungen russischer Fernbomber Tu-22M3 haben bei einem Manöver im Raum von Aschuluk bei Astrachan den Einsatz lenkbarer Raketen geübt. Das teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Mittwoch mit.

    Etwa 40 Besatzungen von Tu-22M3, Su-35S, Su-34, Su-24M, MiG-29SMT, Su-25SM sowie von Hubschraubern Ka-52, Mi-28N und Mi-35M feuerten auch nicht lenkbare Raketen ab, flogen Bombenangriffe und setzten Bordkanonen zur Zerstörung von Bodenzielen ein.

    Den Angaben zufolge wurden unter anderem auch die Überwindung der Luftverteidigung des Gegners, die Erlangung einer Überlegenheit in der Luft, die Zerstörung von Luftzielen und die Deckung der Truppen von der Luft aus geübt. An dem Manöver nahmen auch Militärs des Nachbarlandes Weißrussland teil.

    >>>Mehr zum Thema: Manöver im Schwarzen Meer: Krim warnt Nato-Schiffe vor Provokationen<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flugzeuge, Raketenstarts, Hubschrauber, Manöver, Astrachan, Russland