21:13 02 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12573
    Abonnieren

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine Quotenveränderung beim Internationalen Währungsfonds und eine Kapitalerhöhung bei der Weltbank gefordert.

    Die Anpassung internationaler Institutionen an die sich verändernde Welt sei nötig, sagte Merkel am Donnerstag in Berlin, wie die Deutsche Presse-Agentur (DPA) mitteilte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Merkel: Dürfen Aufstieg Chinas nicht wie in „Schlacht” bekämpfen — Medien<<<

    „Es müssen Dinge geschehen, auf die wir seit Jahren warten”, sagte sie und fügte die nötige Reform des UN-Sicherheitsrates und die Reform der Welthandelsorganisation WTO hinzu.

    Merkel hatte in den vergangenen Tagen mehrfach die Reformen internationaler Institutionen angemahnt, um etwa dem rasant wachsenden China mehr Gewicht zu geben. Dagegen sträuben sich die USA und auch europäische Staaten. Deutschland wiederum beansprucht wie Japan, Indien und Brasilien, in die Gruppe der ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat aufgenommen zu werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ja zu Europa, ja zur NATO: Merkel erläutert im Bundestag künftige EU-Politik<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    „Antifa. Selbstverständlich“ – SPD und Esken geraten wegen Solidarität in die Kritik
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    US-Proteste, G7, Hackerangriff auf Bundestag: EU-Chefdiplomat nimmt Stellung 
    Tags:
    Erhöhung, Kapital, UN-Sicherheitsrat, WTO, Angela Merkel, Berlin, Deutschland