10:03 26 April 2019
SNA Radio
    Sicherheitsberater des US-Präsidenten John Bolton

    Venezuela: Fremde Militärberater eine „direkte Bedrohung“ – US-Sicherheitsberater

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    919450

    Die USA werden jegliche Aktionen von Militärkräften fremder Staaten in Venezuela und der Region im Ganzen als eine Bedrohung betrachten, teilte der nationale Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten, John Bolton, am Freitag mit.

    "Als Akteure innerhalb der westlichen Hemisphäre warnen wir eindringlich davor, militärische Kräfte und Mittel nach Venezuela oder anderswohin zu entsenden", heißt es in einem ofiziellen Statement des Sicherheitsberaters.

    Die Vereinigten Staaten werden solche "Provokationen" als direkte Bedrohung für den internationalen Frieden und die Sicherheit in der Region betrachten.

    "Wir werden weiterhin die Interessen der Vereinigten Staaten und die Interessen unserer Partner in der westlichen Hemisphäre, die auf gemeinsamen Respekt vor der Freiheit, der Sicherheit und der Rechtsstaatlichkeit beruhen, verteidigen und beschützen", hieß es weiter.

    Zuvor hatte der US-Präsident Donald Trump Moskau ausdrücklich zum Rückzug aus Venezuela aufgefordert. Der Chef des Außenausschusses des russischen Oberhauses, Konstantin Kossatschjow, und die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharowa, haben Trumps Forderung zurückgewiesen und betont, der Aufenthalt russischer Offiziere in Venezuela stehe im Einklang mit dem Völkerrecht.

    >>>Mehr zum Thema: „Russland muss raus aus Venezuela“ — Trump<<<

    Am 24. März waren zwei Flugzeuge aus Russland in der venezolanischen Hauptstadt Caracas mit etwa einhundert russischen Offizieren im Rahmen eines Programms für militärtechnische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern eingetroffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sicherheitsberater, Einmischung, Drohungen, Krise, Weißes Haus, Juan Guaidó, John Bolton, Donald Trump, Südamerika, Lateinamerika, Venezuela, USA