SNA Radio
    Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa

    Moskau: Schneller Machtwechsel in Venezuela gescheitert

    © Sputnik / Grigorij Syssojew
    Politik
    Zum Kurzlink
    3130610
    Abonnieren

    Die offizielle Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat erklärt, dass der von den USA angestrebte schnelle Machtwechsel in Caracas nicht gelungen sei. Sie hat Washington dazu aufgerufen, aufzuhören, Venezuela zu drohen und das Land in einen Bürgerkrieg zu drängen.

    In Moskau verstehe man, „wodurch die US-Nervosität hervorgerufen wurde“, betonte Sacharowa am Samstag.

    „Der in Caracas geplante schnelle Machtwechsel ist gescheitert. Mit seiner Selbstsicherheit hat Washington diejenigen in Lateinamerika und Westeuropa „reingelegt“, die sich im Schlepptau beeilten, einen Usurpator als Oberhaupt von Venezuela anzuerkennen, den das Volk nicht gewählt hatte. Damit haben sie sich den Raum für diplomatische Manöver genommen“, erklärte die Sprecherin des Außenamtes.

    Russland sei bereit, den Dialog der Regierung und der Opposition in Venezuela zu fördern. „Wir empfehlen den USA aufzuhören, Venezuela zu drohen, seine Wirtschaft zu drosseln und es in einen Bürgerkrieg zu drängen – und das alles bei offener Verletzung des Völkerrechts. Wir rufen alle venezolanischen politischen Kräfte, die die Heimatinteressen höher als die eigenen Ambitionen positionieren, zu einem Dialog auf. Wir sind mit allen Mitteln bereit, ihn zu fördern“, heißt es in dem Kommentar von Sacharowa, der auf der Webseite des russischen Außenministeriums veröffentlicht wurde.

    Am 21. Januar hatten in Venezuela Massenproteste gegen Präsident Nicolas Maduro begonnen – kurz nach seiner Vereidigung. Der Präsident der Nationalversammlung, Juan Guaido, hatte sich zum Interimsstaatsoberhaupt erklärt. Eine Reihe Westländer mit den USA an der Spitze hatten ihre Anerkennung von Guaido angekündigt. Maduro nannte den Parlamentschef seinerseits eine US-Marionette. In Moskau wurde der „Präsidentenstatus“ von Guaido als nicht existent bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pompeo packt aus: Soviel wollen USA in Machtwechsel in Venezuela investieren
    Trump: „Russland muss raus aus Venezuela“
    Curaçao-Insel als Brückenkopf für Einmischung in Venezuela – Moskau
    Venezuela: Guaidó für politische Ämter gesperrt
    Tags:
    Usurpator, gescheitert, fördern, Dialog, Machtwechsel, Bürgerkrieg, Nationalversammlung Venezuelas, Regierung, Opposition, Außenministerium Russlands, Juan Guaidó, Maria Sacharowa, Nicolas Maduro, Venezuela, USA