15:17 19 April 2019
SNA Radio
    Übungen in Schutz für Atom- und Chemiewaffen (Symbolbild)

    Chemiewaffen-Angriff geplant? Belgien bestreitet jede Verwicklung

    © Sputnik / Sergey Krivosheev
    Politik
    Zum Kurzlink
    234125

    Das Verteidigungs- und das Außenministerium Belgiens haben die Beteiligung an der Vorbereitung einer Provokation mit C-Wadffen-Einsatz in Idlib bestritten.

    „Wir haben bereits heute Morgen eine Erklärung im Fernsehen abgegeben. Wenn es etwas Zusätzliches gibt, wird Ihre Anfrage geprüft“, sagte ein Vertreter des belgischen Verteidigungsministeriums.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Syrien: Drei russische Militärs tot – Verteidigungsministerium <<<

    Ihm zufolge wurde die Widerlegung dem flämischen TV-Sender VRT zur Verfügung gestellt. In einer Nachricht auf der Website des Kanals heißt es, dass das Verteidigungsministerium Berichte über Idlib dementiert:

    „Belgien hält sich an das Übereinkommen über das Verbot chemischer Waffen und nimmt an solchen Militäraktionen nicht teil“, heißt es in einer kurzen Erklärung mit Bezug auf das Verteidigungsministerium.

    Ein Vertreter des belgischen Außenamtes teilte seinerseits mit, dass Berichte über die Beteiligung Belgiens an der Vorbereitung einer Provokation in Idlib nicht zutreffend seien. Mit weiteren Kommentaren zu diesem Thema hielt er sich zurück.

    Am Freitag hatte das russische Zentrum für Aussöhnung der Konfliktparteien in Syrien angekündigt, dass Terrormilizen im syrischen Idlib eine Provokation mit Giftstoffen vorbereiten. Auch die Geheimdienste Frankreichs und Belgiens sollen demzufolge in die Planung eines Fake-Angriffs verwickelt sein, der dann der syrischen Regierungsarmee und der russischen Luftwaffe in die Schuhe geschoben werden soll.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: „Terroristen sind immer noch stark“: US-General kommentiert die Lage in Syrien <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Giftstoff, Anfrage, Aussöhnung, Geheimdienst, Belgien