SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow zu Nato-Vorgehen gegen Russland: „Nur Ultimaten und Sanktionen“

    © Sputnik / Grigorij Sysoew
    Politik
    Zum Kurzlink
    6048310

    Die USA verwenden laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow nur Ultimaten und Sanktionen, ein anderes Instrumentarium sei aus dem diplomatischen Arsenal Washingtons verschwunden.

    Zuvor hatte der US-Außenminister Mike Pompeo erklärt, er hoffe, gemeinsam mit den Nato-Bündnispartnern Anfang April neue Sanktionen gegen Russland wegen der Situation in der Ukraine zu verkünden. In Washington wird am 3. und 4. April ein Nato-Ministertreffen stattfinden.

    „In der US-Diplomatie sehe ich heute nichts außer Ultimaten, und im Fall einer Absage, diese anzunehmen, Sanktionen. Ein anderes Instrumentarium ist auf irgendwelche Weise aus dem Arsenal der US-Diplomatie verschwunden, und das ist traurig“, sagte Lawrow in einer Live-Sendung „Moskau. Kreml. Putin“ im TV-Sender „Rossija 1“. Damit antwortete er auf die Bitte, Pompeos Worte zu kommentieren.

    „Wenn man als Außenamtschef tätig ist, so muss man diplomatische Wege zur Lösung diverser Probleme suchen“, ergänzte der Minister.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow zu Pompeo: Neue Sanktionen inakzeptabel
    Lawrow warnt Pompeo vor Eingreifen in Venezuela
    Lawrow zu Jugoslawien-Affäre: Nato wollte nach Osten vorrücken
    Lawrow: Mit Nato-Aggression gegen Jugoslawien begann Untergrabung von Völkerrecht
    Tags:
    diplomatisches Instrumentarium, Ultimaten, Sanktionen, TV-Sender Rossija 1, US-Außenamt, Außenministerium Russlands, Mike Pompeo, Sergej Lawrow, USA, Russland, Ukraine