17:30 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Unabhängigkeitsdenkmal der Ukraine auf dem Maidan Nesaleschnosti

    Präsidentenwahl in Ukraine: Vorläufige Ergebnisse im Sputnik-Ticker

    CC BY 2.0 / Juan Antonio Segal / Independence monument. Maidan Square, Kiev. Ukraine
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentschaftswahlen 2019 in der Ukraine (33)
    339510
    Abonnieren

    In der Ukraine haben die Präsidentenwahlen stattgefunden, nun werden die Ergebnisse ausgezählt. Nahezu sofort konnte man sagen, dass ein zweiter Wahlgang zwischen den beiden Erstplatzierten notwendig sein wird. Nun wurde das offiziell bestätigt. Verfolgen Sie die Ergbenisse im Live-Ticker bei Sputnik.

    Liebe Sputnik-Leser. An dieser Stelle beenden wir den Live-Ticker. Über das Endergebnis der Wahlen, die Konsequenzen und alle weiteren Entwicklungen werden Sie aus separaten Artikeln auf der Sputnik-Seite erfahren.

    15:13 Uhr:

    Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat unterdessen das Einreiseverbot für russische Wahlbeobachter in die Ukraine scharf kritisiert. Er widerspreche den Normen und Prinzipien der Organisation, teilte der Sonderkoordinator der OSZE-Wahlbeobachter in der Ukraine Ilkka Kanerva während einer Pressekonferenz am Montag mit.

    >>>Mehr dazu: OSZE kritisiert Einreiseverbot für Russlands Wahlbeobachter in die Ukraine<<<

    14:22 Uhr:

    Auch nach der Auszählung von 80,20 Prozent der Stimmen bleibt das Bild identisch. Selenski führt mit 30,40 Prozent. Ihm folgt Poroschenko, der seine direkte Konkurrentin Timoschenko weiter um 2,79 Prozentpunkte überholt.

    12:23 Uhr:

    Nach der Auszählung von 75 Prozent der Stimmen führt Selenski mit 30,41 Prozent, Poroschenko kommt auf 16,12 Prozent und Timoschenko hat 13,20 Prozent.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: In nur einem Jahr: Poroschenkos Einkommen um fast das 100-Fache gewachsen<<<

    11:11 Uhr:

    Auch nach Auszählung von 70 Prozent der Wahlzettel bleiben die Platzierungen unverändert.

    Selenski führt mit 30,45 Prozent vor Poroschenko mit 16,19 Prozent und Timoschenko mit 13,15 Prozent.

    10:13 Uhr:

    Bleibt es weitgehend unverändert, so wird es also in rund drei Wochen zu einem zweiten Wahlgang zwischen Selenski und Poroschenko kommen. Endgültig ist dies jedoch noch nicht.

    Nach Auswertung von 65,13 Prozent der Wahlzettel kommt Selenski auf 30,41 Prozent, Poroschenko auf 16,29 Prozent und Timoschenko auf 13,10 Prozent.

    10:05 Uhr:

    Die Zentrale Wahlkommission der Ukraine hat nun offiziell bestätigt: Es wird einen zweiten Wahlgang bei den Präsidentschaftswahlen geben.

    10:04 Uhr:

    Die öffentliche Organisation „Opora” hat ihre Auswertung der Wahlen präsentiert, die sie parallel zu der offiziellen Auszählung durchführte.

    Ihren Ergebnissen nach hat Selenski 30,1 Prozent, Poroschenko kommt auf 15,7 Prozent und Timoschenko muss sich mit 13,3 Prozent abfinden.

    09:32 Uhr:

    Warum konnte der politische Neuling und Komiker Selenski bei den Wahlen so durchstarten? Politologe von der Halbinsel Krim, Alexander Formantschuk, erklärt dies damit, dass die ukrainische Gesellschaft unter derzeitigen Bedingungen vor allem Eines wolle – neue Gesichter in der politischen Elite.

    Das schlechte Ergebnis von Poroschenko sei zudem ein klarer Protest gegen die aktuelle Regierung.

    09:16 Uhr:

    Die Platzierungen bleiben weiterhin konstant. Nach Auszählung von 60,28 Prozent der Stimmen ist Selenski mit 30,36 Prozent der Erstplatzierte. 16,40 Prozent haben für Poroschenko gestimmt. 13,08 Prozent wähten Timoschenko.

    09:01 Uhr:

    Über 2400 Verstöße während der Wahlen sind im ganzen Land registriert worden, in 60 Fällen mussten juristische Ermittlungen eingeleitet werden. Das meldet das ukrainische Innenministerium auf ihrem Facebook.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Die sind doch alle Lumpen“: So wollen Präsidentschaftskandidaten der Ukraine punkten<<<

    08:37 Uhr:

    Selenski hält bei den Präsidentschaftswahlen weiterhin die Führung. 30,25 Prozent haben für den Showman gestimmt. Den zweiten Platz hat Poroschenko mit 16,54 Prozent. Seine größte Konkurrentin Timoschenko kommt auf 13,09 Prozent.

    Im Moment sind 55,50 Prozent der Wählerstimmen ausgezählt.

    08:22 Uhr:

    Der Vertreter von Julia Timoschenko, Grigori Nemyrja, hat erklärt, westliche Diplomaten hätten versucht, die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen in der Ukraine zu beeinflussen.

    „Es gibt Informationen über das Hineinziehen einiger Leiter von diplomatischen und konsularischen Einrichtungen in skrupellose Spielchen, Versuche, Mitglieder der Wahlkommission unter Kontrolle zu bringen”, sagte Nemyrja.

    08:17 Uhr:

    Die Zentrale Wahlkommission meldet: Fast 11 Millionen Bürger des Landes haben an der Wahl des Präsidenten nicht teilgenommen. Insgesamt seien fast 30 Millionen Ukrainer in die Wählerlisten eingetragen gewesen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ukraine-Wahl: Exit Polls sehen Poroschenko als Verlierer – TV-Star Selenski vorne<<<

    08:00 Uhr:

    Der Komiker und Polit-Neuling Selenski baut seine Führung weiter aus. Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission führt er nach Auszählung von 50,18 Prozent der Wählerstimmen klar mit 30,20 Prozent.

    Poroschenko kommt derzeit auf 16,64 Prozent, Timoschenko auf 13,08 Prozent.

    07:46 Uhr:

    Laut Poroschenko sind die Wahlen einwandfrei verlaufen. Timoschenko warf dem ukrainischen Geheimdienst SBU dagegen Wahlfälschungen und Manipulation vor. Sie schloss nicht aus, dass sie die Abstimmungsergebnisse nicht anerkennen werde.

    Präsidentschaftskandidat Juri Boiko, sprach ebenfalls von Regelverletzungen während des Wahlkampfs.

    Die Zentrale Wahlkommission erklärte, sie habe bei der Abstimmung keine schwerwiegenden Verstöße festgestellt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ukrainer erwägen Sanktionen gegen das Wort „Russland“<<<

    07:30 Uhr:

    Die Wahlbeteiligung in der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in der Ukraine betrug laut der Zentralen Wahlkommission 63,52 Prozent.

    07:21 Uhr:

    Der politische Quereinsteiger Wladimir Selenski führt bei den Präsidentenwahlen in der Ukraine. Nach Auszählung von 45,45 Prozent der Stimmen nimmt er mit 30,16 Prozent den ersten Platz ein. Auf dem zweiten Platz befindet sich der amtierende Präsident Petro Poroschenko mit 16,71 Prozent. Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko kommt im Moment auf 13,09 Prozent.

    Am Sonntag waren rund 30 Millionen Wahlberechtigte in der verarmten und kriegsgebeutelten Ex-Sowjetrepublik zu den Urnen gerufen worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Präsidentenwahl in der Ukraine im Gange<<<

    Manipulationsvorwürfe überschatteten die Abstimmung: Das Innenministerium in Kiew prüft nach eigenen Angaben mehr als 2000 Anzeigen wegen mutmaßlicher Verletzung des Wahlrechts. Die Liste reicht von illegaler Werbung über Wählerbestechung bis hin zu Beschädigung von Wahlzetteln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentschaftswahlen 2019 in der Ukraine (33)

    Zum Thema:

    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Hartz IV war gestern – Das ist das neue Sozialstaatskonzept der SPD
    Medwedew: Forderung Kiews nach fünffachem Tarif für Gastransit inakzeptabel
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Tags:
    Präsidentenwahlen, Ergebnisse, Wahlen, Wladimir Selenski, Julia Timoschenko, Petro Poroschenko, Ukraine