03:26 15 November 2019
SNA Radio
    AfD-Logo (Archiv)

    „Habe es satt”: AfD-Fraktionschef Plenk will nun zur CSU

    © AP Photo / Jens Meyer
    Politik
    Zum Kurzlink
    6010204
    Abonnieren

    Der AfD-Fraktionschef im bayerischen Landtag, Markus Plenk, will seinen Posten abgeben, aus der Partei austreten und sich womöglich der CSU anschließen, berichten deutsche Medien am Freitag.

    „Ich verlasse die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag“, sagte Plenk am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München. Er werde dann womöglich die Partei verlassen und zur CDU wechseln.

    Gegenüber dem Bayerischen Rundfunk bestätigte Plenk, ein solches Szenario sei für ihn vorstellbar, „von den politischen Zielen her auf jeden Fall“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Eine neue Kriegserklärung“ – So will die AfD das Bundestagspräsidium erobern<<<

    Zuvor hatte der „Spiegel“ ihn mit den Worten zitiert: „Ich habe es satt, die bürgerliche Fassade einer im Kern fremdenfeindlichen und extremistischen Partei zu sein.“ Er habe das Gefühl, „sich mitschuldig zu machen“ an der von Teilen der AfD betriebenen Spaltung der Gesellschaft und der „Zersetzung der Demokratie“. Unter anderem kritisierte er seine Fraktionskollegen: „Manche von denen sind zu allem fähig.“

    Vonseiten der CSU habe sich bisher kein Spitzenpolitiker zu Perspektiven des Wechsels geäußert. Seine Austrittsabsicht habe man zur Kenntnis genommen, soll ein CSU-Mann laut der „Süddeutschen” gesagt haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Niederlage für Harder-Kühnel: AfD-Kandidatin wird nicht Bundestags-Vizepräsidentin<<<

    Plenk führt die AfD-Fraktion seit Herbst zusammen mit der Co-Vorsitzenden Katrin Ebner-Steiner. Seine jüngste Ankündigung soll auf einen neuen Höhepunkt beim Richtungskampf in der bayerischen AfD-Fraktion hinweisen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wechsel, Austritt, CSU, AfD, Markus Plenk, Bayern