05:39 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3911316
    Abonnieren

    US-Vizepräsident Mike Pence hat am Freitag „ernstere Maßnahmen” gegenüber Kuba versprochen, um dessen politischen Einfluss auf Venezuela einzudämmen.

    „Der kubanische Einfluss hat für Venezuelas Scheitern gesorgt. Es ist an der Zeit, Venezuela von Kuba zu befreien. Das ist ein weiterer Grund dafür, warum Präsident Trump sein Wort hält, den Kurs der früheren Administration zu ändern, um das Diktator-Regime in Havanna zu stürzen”, sagte Pence in einer Rede am James-Baker-Institut für öffentliche Politik in Texas.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lawrow: Nach Venezuela sind Kuba und Nicaragua „an der Reihe“<<<

    Washington werde in den kommenden Wochen ernstere Maßnahmen gegen Kuba beschließen, versicherte er.

    Nach dem Sieg der Revolution 1959 hatten die USA und Kuba die diplomatischen Beziehungen abgebrochen. Im Jahr 2016 kündigte der damalige US-Präsident Barack Obama ihre Wiederaufnahme an. Donald Trump hatte die Kuba-Politik seines Vorgängers immer wieder bemängelt. Seit seinem Amtsantritt ist die US-Rhetorik gegenüber Havanna wieder kritischer geworden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Putin warnt vor neuer Kuba-Krise<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Tags:
    Kritik, Maßnahmen, Donald Trump, Mike Pence, Kuba, Venezuela, USA