09:02 24 April 2019
SNA Radio
    Andrea Nahles (SPD)

    Finanzierung der Pflegeversicherung: SPD besteht auf Reform

    © AP Photo / Michael Probst
    Politik
    Zum Kurzlink
    9727

    Die SPD plädiert weiter für eine Finanzreform der Pflegeversicherung - ein neuer Vorschlag von Parteichefin Andrea Nahles sieht vor, den Eigenanteil zu deckeln.

    „Wir müssen das System umdrehen. Der Eigenanteil muss gedeckelt werden, alle künftigen Kostensteigerungen müssen von der Pflegeversicherung bezahlt werden“, sagte Nahles der „Bild am Sonntag“.

    Der Eigenanteil schwanke je nach Region erheblich. Die Pflege in Hamburg sei teurer als in Sachsen-Anhalt.

    „Wir wollen deshalb keinen bundesweiten Festbetrag, sondern den Status quo festschreiben“, damit niemand mehr zahlen müsse.

    Pflegebedürftige oder Angehörige müssen einen Eigenanteil leisten. Die Pflegeversicherung trägt nur einen Teil der Kosten.

    Längerfristig seien unter anderem steigende Beiträge und höhere Eigenanteile möglich, denn mehr Menschen müssen gepflegt werden. Die SPD habe zuletzt eine Diskussion über Steuermittel für die Pflege gefordert.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Berliner SPD fordert Verbannung der Bundeswehr aus Schulen – und erntet Kritik <<<

    Nahles zufolge geht es darum, „die Kosten fair zu verteilen“. Sie warnte, dass das aktuelle System so nicht mehr lange funktionieren werde. „Viele Menschen haben Angst, dass ihnen die Pflegekosten über den Kopf wachsen oder dass das gesamte Ersparte eines ganzen Lebens innerhalb von zwei Jahren auf Null schrumpft, weil es für den Eigenanteil der Pflege draufgeht. “

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Für höhere Nato-Quote: Hofft US-Regierung auf Ausscheiden der SPD aus Koalition? <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Pflege, Reform, Versicherungen, SPD, Andrea Nahles, Deutschland