03:02 15 November 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trump stuft iranische Revolutionsgarde als Terrororganisation ein

    © AP Photo / Jacquelyn Martin
    Politik
    Zum Kurzlink
    12246
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat am Montag seine Absicht bekundet, das iranische Korps der islamischen Revolutionswächter auf die Terrorliste zu setzen. Das folgt aus einer Mitteilung des Weißen Hauses.

    „Heute gebe ich offiziell die Absicht meiner Administration bekannt, das iranische Korps der Wächter der Islamischen Revolution, darunter auch seine al-Quds-Einheiten (Spezialeinheiten – Anm. d. Red.), in die Liste ausländischer Terrororganisationen aufzunehmen“, heißt es.  

    „Dieser beispiellose Schritt, der vom US-Außenministerium unternommen wird, beweist, dass der Iran nicht nur ein Geberstaat des Terrorismus ist, sondern auch, dass das Korps der Wächter der islamischen Revolution aktiv am Terrorismus teilnimmt, ihn finanziert und als Instrument in Staatsangelegenheiten fördert“, so Trump.

    Wie es weiter heißt, hätten die USA erstmals in der Geschichte eine Struktur, die als Teil des Verwaltungssystems eines fremden Staates gilt, auf die Terrorliste gesetzt.

    „Dies bestätigt die Tatsache, dass sich Irans Vorgehen von den Handlungen der Regierungen anderer Staaten kardinal unterscheidet.“

    Laut Trump wird die Aufnahme der iranischen Revolutionsgarde in die Terrorliste helfen, den Druck auf den Iran zu verstärken.    

    Ende voriger Woche hatte die US-Administration laut Medienberichten bekannt gegeben, sie wolle das iranische Korps der islamischen Revolutionswächter auf die Liste der Terrororganisation setzen.  

    Laut der Zeitung „The Wall Street Journal“ hatten Außenminister Mike Pompeo und Sicherheitsberater John Bolton diese Entscheidung unterstützt.

    Indes hatte der iranische Außenminister Mohammed Dschwad Sarif erklärt, die Einstufung der iranischen Revolutionsgarde als Terrororganisation durch die USA könne schwere Folgen für die US-Position im Nahen Osten nach sich ziehen. 

    Der Iran und die USA hatten einander mehrmals vorgeworfen, Terroristen Hilfe erwiesen zu haben. Washington verhängte unter diesem Vorwand sogar Sanktionen gegen Teheran.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terrorliste, Aufnahme, iranisches Korps der islamischen Revolutionswächter, Mike Pompeo, John Bolton, Donald Trump, Iran, USA